Home Siegburg Walking Theatre mit Hänsel und Gretel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0

Walking Theatre mit Hänsel und Gretel

0

#Siegburg #Theater

Wer verspürte nicht schon mal Lust, bei einem Märchen dabei zu sein? Einfach mal durch die Fenster schauen, wenn Hänsel und Gretel mit ihren Eltern am Tisch sitzen oder aus dem Buschwerk beobachten, wenn die Kinder durch den Wald streifen? Bei dem neuen „Walking Theatre“-Konzept, das René Böttcher von der Studiobühne Siegburg entworfen hat, wird dies bald Realität. Am Samstag, 4. September läuft die Premiere von „Walking Theatre mit Hänsel und Gretel“ im Kaldauer Waldkindergarten „i-Tüpfelchen“. Hier können dann 40 Zuschauer pro Vorstellung hautnah mitfiebern und „Mäuschen spielen“. Während fünf Profidarsteller das Stück spielen, begleitet ein Bläserquintett, bestehend aus Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln, mit bekannten Melodien aus der beliebten Märchenoper, in einem neuzeitlichen Arrangement von Helen Mills. Die Musiker bewegen sich wie die Schauspieler und das Publikum frei durch die Szenerie. Die Besucher sind außerdem mit Kopfhörern ausgestattet, so dass aus jeder Entfernung alles gut zu verstehen ist. Man kann sich alternativ auch hinsetzen und der Vorstellung nur lauschen, denn durch die Einspielung von Geräuschen ergibt sich ein aufregendes Hörspiel. Anlässlich des „Engelbert-Humperdinck-Jahrs 2021“ wollten die „Humperdinck-Freunde“ eine originelle „Hänsel & Gretel“-Aufführung, die anders ist, als die ursprüngliche Fassung. In der Studiobühne fanden sie die richtigen Partner, die das bekannte Stück in ein Märchen für Kinder ab sechs Jahren verwandelten. Selbstverständlich orientiert es sich inhaltlich an der Vorlage, nutzt aber konsequent die örtlichen Gegebenheiten. Insgesamt erwartet die Zuschauer ein flottes, humorvolles Theaterstück, mit vielen kleinen Anspielungen, das dem Nachwuchs, ebenso den Erwachsenen Spaß und Freude bereithält. Premiere ist am Samstag, 4. September um 13 Uhr. Weitere Termine und Kartenbestellungen auf der Homepage unter www.theaterseite.de