1. Home
  2. Siegburg
  3. Videochat mit dem Sachbearbeiter
Videochat mit dem Sachbearbeiter
0

Videochat mit dem Sachbearbeiter

0

#siegburg

 Mit dem „Virtuellen Bürgerbüro“ erweitert die Stadtverwaltung ihr digitales Spektrum. Durch eine personalisierte 1:1-Videokonferenz mit einem kompetenten Ansprechpartner wird zwar noch nicht jeder, aber doch mancher Behördengang hinfällig. Vorreiter ist der Bürgerservice, weitere Fachbereiche folgen.

Wichtig: Es handelt sich nicht um eine herkömmliche Videokonferenztechnologie. Vielmehr bildet das „Virtuelle Bürgerbüro“ die reguläre Sprechstunde vor Ort authentisch ab. Man kann sehen, ob der Sachbearbeiter des ausgewählten Bereichs frei ist und wie viele Personen sich in der Warteschlange befinden.

„Das Virtuelle Bürgerbüro ist ein sehr gutes Beispiel für die Chancen, die in der Digitalisierung stecken. Sowohl für die Siegburgerinnen und Siegburger als auch für unser Haus entsteht ein Mehrwert an Effizienz und Service. Weil aus Infektionsschutzgründen aktuell immer eine Terminvereinbarung für den Besuch notwendig ist, kommt dieses Angebot zur rechten Zeit“, so Bürgermeister Stefan Rosemann. 

Wenn die Pandemie mit ihren Einschränkungen vorüber ist, geht es mit dem Zusatzangebot selbstverständlich weiter. Und es treten weitere Stellen wie das Standesamt oder die Bauberatung hinzu. Dass das Standesamt in den Startlöchern steht, bringt  vor allem Paaren mit internationalem Hintergrund Vorteile. Im Vorfeld dieser Eheschließungen sind diverse gesetzliche Vorgaben zu beachten, erfahrungsgemäß werden mehrere Vorgespräche über beizubringende Papiere geführt. 

Was wird vom Nutzer gebraucht? Ein Laptop oder PC mit Webcam und Mikrofon/Headset. Ein Tablet oder Smartphone eignet sich ebenso. Es werden sämtliche Anforderungen der DSGVO und höchste Sicherheitsbestimmungen erfüllt.

Virtuelles Bürgerbüro

Quelle: Siegburgaktuell