1. Home
  2. Siegburg
  3. Traditionelle Eröffnung des „mittelalterlichen Marktes zur Weihnachtszeit“
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0

Traditionelle Eröffnung des „mittelalterlichen Marktes zur Weihnachtszeit“

0

#Siegburg #Mittelaltermarkt

Siegburg. Mit dem obligatorischen Rundgang gab Bürgermeister Stefan Rosemann, gemeinsam mit seinen Stellvertretern Dr. Susanne Haase-Mühlbauer, Oliver Schmidt und Britta Pahlenberg, den Startschuss für den „mittelalterlichen Markt zur Weihnachtszeit“, mit dem „Kramer, Zunft und Kurzweyl“ erneut Groß und Klein erfreuen. Traditionell schritt die Siegburger Obrigkeit, angeführt vom Herold „Herrn Walther von der Pferdeweide“, Abtissin Adelheid, sowie den Gauklern Lupus und Fin de Filou, über den Platz und nahmen die einzelnen Stände in Augenschein. Nach der „Giftprobe“ bei den Suppenköchinnen stand dann, wie immer, die Runde auf dem Karussell an, bevor es zur Bühne ging, wo die Handwerkskünste von Seilerin und Schmied, ebenso die Ware des Fellhändlers, geprüft wurden. Auch wechselte hier bereits, beinahe unbemerkt, der eine oder andere Obolus die Hand, so dass man unverzüglich den Markt für eröffnet erklärte. Bis Donnerstag, 22. Dezember können die Besucher sich nun wieder von der magischen Welt des Mittelalters verzaubern lassen, und bei Fackellicht den Musici oder Geschichtenerzählern lauschen, kulinarische Leckerbissen genießen oder bei einem heißen Saft oder Met die Gunst der Stunde auskosten.