1. Home
  2. Lohmar
  3. „Tod im Team“ 
„Tod im Team“ 
0

„Tod im Team“ 

0

#Lohmar #Gymnasium

Blutrünstig ging es am vergangenen Dienstagabend (13.06.2023) zu am Gymnasium Lohmar. Auf dem Programm stand die Kriminalkomödie „Tod im Team“, welche der Literaturkurs der Schule unter Leitung von Frau Dr. Schmitz auf die Bühne brachte: Ein Bus voller Schauspieler landet nach einer Panne allein im Wald und wird gezwungen, ohne Möglichkeiten einer Kommunikation mit der Außenwelt Proben und Schauspielübungen fortzusetzen. Die Lage spitzt sich zunehmend zu, als nach und nach die Gruppe aufgrund einiger mysteriöser Morde zu schrumpfen beginnt. Wer ist der Täter? Dieser Frage konnten die zahlreichen Zuschauer*innen in einer turbulenten und von viel Witz geprägten Vorstellung nachgehen, nachdem in den letzten drei Jahren die am Gymnasium etablierte jährliche Theateraufführung pandemiebedingt ruhen musste. Dabei begann die Vorstellung bereits vor der Jabachhalle auf dem Pausenhof des Schulzentrums: In einem eigens für die Inszenierung bereitgestellten silbernen Bus sorgten die von den Schülerinnen und Schülern gespielten Figuren des Stücks für gute Laune und machten neugierig auf das im Anschluss präsentierte Drama. Ein Jahr dauerte die Vorbereitung auf dieses kulturelle Highlight: von der Auswahl des Bühnenwerks und ersten Schauspielübungen bis hin zu der Erstellung eines professionellen Trailers, der im Vorfeld des Abends zu der Aufführung einlud. Belohnt wurde die nicht immer einfache und durch viel zusätzliches Engagement bestimmte Vorbereitungszeit durch eine sehr gut gefüllte Jabachhalle sowie den tosenden Applaus des Publikums. Im Anschluss an die Darbietung ging der Abend über zu einem heiteren Beisammensein an einem der Schauplätze des Stücks, dem auf dem Schulhof geparkten legendären silbernen „Partybus“. Dabei kam die gesamte Jahrgangsstufe der Q1 zum Einsatz und sorgte für ein gelungenes Catering. Einen hilfreichen Beitrag für die Durchführung des Abends leistete darüber hinaus der Förderverein der Schule, welcher Geld für den Bau von Bühnenmodulen zur Verfügung stellte, die direkt zum Einsatz kamen. Ebenfalls ist der Technik-AG des Gymnasiums zu danken, welche mit viel Professionalität für guten Ton und ein ausgefeiltes Lichtkonzept sorgte. Ein runder und vor allem spannender Abend mit einer gehörigen Portion Nervenkitzel! 

Quelle: Gymnasium Lohmar