1. Home
  2. Allgemein
  3.  SWB heißen neue Azubis willkommen 
 SWB heißen neue Azubis willkommen 
0

 SWB heißen neue Azubis willkommen 

0

#SWB #Ausbildung

Alle Jahre wieder: Die Geschäftsführung, die Ausbildenden sowie der
Betriebsrat begrüßen traditionell am 1. August die neuen
SWB-Auszubildenden in der Konzernzentrale in der Theaterstraße. In diesem
Ausbildungsjahr stehen 38 Nachwuchskräfte beim Bonner Lebensversorger in
den Startlöchern.

21 gewerblich-technische und elf kaufmännische Azubis sowie fünf im
Fahrdienst zählen die Stadtwerke 2023. Außerdem gibt es auch in diesem
Jahrgang einen EQJ´ler im Bereich KFZ-Mechatronik, der ein
gewerblich-technisches Einstiegsqualifizierungsjahr absolviert. Die
Geschäftsführer Olaf Hermes, Marco Westphal, Anja Wenmakers, Hansjörg
Spielhoff, Urs Reitis und Manfred Becker begrüßten den SWB-Nachwuchs und
hießen ihn im Konzern willkommen.

„Aus- und auch Weiterbildung sind ein hohes Gut und eine wichtige Basis,
auf der Sie weiter aufbauen und wachsen können. Wir freuen uns, dass Sie
uns das Vertrauen entgegenbringen und diesen nächsten Schritt mit uns
gehen möchten“, sagt Olaf Hermes, Vorsitzender der
SWB-Geschäftsführung. 

VERBÜNDETE FÜR DIE KLIMAWENDE UND FACHKRÄFTE VON MORGEN

Urs Reitis, Geschäftsführer von BonnNetz, beglückwünschte die neuen
Kolleginnen und Kollegen für die Entscheidung, eine Ausbildung bei den
Stadtwerken zu beginnen: „Wir haben viel vor und brauchen Sie, um die
Energie-, Verkehrs und Abfallwende in Bonn zu bewerkstelligen. Das wird
für alle Beteiligten sehr spannend und ich freue mich jetzt schon auf die
Zusammenarbeit.“

„Dass Sie hier sind und sich für die Stadtwerke entschieden haben, zeigt
ja bereits, dass Sie beim Gelingen der Klimawende mithelfen möchten“,
sagt Marco Westphal, Arbeitsdirektor und Geschäftsführer von SWB Energie
und Wasser. „Da sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse. Und ich
kann Ihnen versprechen, dass Sie mit unserem Ausbilderteam sehr engagierte
Menschen an Ihrer Seite haben, die Sie mit aller Kraft dabei unterstützen
werden, eine gute Ausbildung bei uns abzuschließen und eine gute
Perspektive zu schaffen für die weitere Karriere bei uns im Haus.
Vielleicht ist das heute der Anfang eines langen gemeinsamen Weges.“

Auch Anja Wenmakers, Geschäftsführerin von SWB Bus und Bahn, freut sich
über den SWB-Nachwuchs: „Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr
wieder so viele junge Menschen bei uns begrüßen dürfen. Und es ist
großartig, dass wir dabei immer mehr Frauen für überwiegend männlich
besetzte Berufsfelder begeistern können. Das zeigt mir, dass wir
einerseits auf einem guten Weg zu den Fachkräften von morgen sind und
andererseits, dass unsere Arbeit und auch wir als Bonner Stadtwerke Ihr
Interesse wecken.“ 

EIN KONZERN, VIELE PERSPEKTIVEN

Manfred Becker ist Geschäftsführer der MVA Bonn und schon lange im
Unternehmen: „Ich habe 1987 ganz unerfahren bei den Stadtwerken
angefangen und heute bin ich Geschäftsführer. Wie man sieht, kann man
hier also viel lernen, schaffen und vor allem bewegen. Wir sind ein sehr
breit aufgestellter Konzern, der unheimlich viel zu bieten hat und Ihnen
zahlreiche Möglichkeiten für die Zukunft an die Hand gibt.“

Dem stimmt auch Hansjörg Spielhoff, Co-Geschäftsführer von SWB Bus und
Bahn, zu: „Ich blicke auf 32 Jahre bei den SWB zurück und kann Ihnen aus
Erfahrung sagen, dass es hier nie langweilig wird. Sie haben sich in einer
wahnsinnig spannenden Zeit für dieses Unternehmen entschieden, das heute
gefragter ist denn je. Und es ist schön zu sehen, dass Sie mit an Bord
sein möchten, um sich den diversen Herausforderungen zu stellen.“ 

GUT BEGLEITET IN DIE SWB-WELT UND INS BERUFSLEBEN

In den ersten Tagen werden die neuen Kolleginnen und Kollegen verschiedene
Branchen, Ausbildungsstationen und die wichtigsten Ansprechpersonen bei den
SWB kennenlernen. Neben vielen teambildenden Aktionen wird es auch
verschiedene Vorträge geben, um den Azubis den Start in die Berufswelt und
im Unternehmen zu erleichtern.

Dabei immer an ihrer Seite sind die Ausbilderin Carina Holthoff sowie ihre
Kollegen Paul Becker und Alexander Bach. „Aller Anfang ist bekanntlich
schwer. Deshalb bieten wir unseren Azubis vom ersten Tag an eine enge
Betreuung und umfangreiche Einblicke. Sie sind herzlich willkommen, neben
ihren eigenen Teams auch andere Abteilungen und Gesellschaften
kennenzulernen, um sich schnell einzufinden, Kontakte zu knüpfen und sich
bei uns wohl zu fühlen“, erklärt Carina Holthoff, Sachgebietsleiterin im
Fachbereich Personal- und Kulturentwicklung. Ein Konzept, das aufgeht. So
konnten zwei Kandidaten, die im vergangenen Jahr ihr
Einstiegsqualifizierungsjahr bei den SWB absolvierten, nun erfolgreich für
eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik und als
KFZ-Mechatroniker übernommen werden.

Bild: Rund 40 Nachwuchskräfte wurden am 1. August von der Geschäftsführung und
weiteren Vertretern der SWB in der Konzernzentrale begrüßt. Foto:
SWB/Martin Magunia

Quelle: Stadtwerke Bonn