1. Home
  2. Rhein-Sieg-Kreis
  3. Sportfest für Athleten der Special-Olympics-Host-Towns
Sportfest für Athleten der Special-Olympics-Host-Towns

Sportfest für Athleten der Special-Olympics-Host-Towns

0

#RheinSiegKreis #SpecialOlympics

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Jetzt sind sie auf dem Weg nach Berlin: Die Athletinnen und Athleten der Special Olympics, die in dieser Woche in den „Host Towns“ des Rhein-Sieg-Kreises zu Gast waren. Bornheim hatte Sportlerinnen und Sportler aus Guinea aufgenommen, Hennef und Troisdorf gemeinsam Athletinnen und Athleten aus Uganda. Siegburg und Lohmar empfingen zusammen die Special Olympics-Delegation aus Brasilien. Die Gastgeberstädte hatten für diese Tage jeweils bunte Programme organisiert.

Um die Teilnehmenden der Special Olympics gemeinsam und gebührend zu den World Games nach Berlin zu verabschieden, richtete der Rhein-Sieg-Kreis ein großes Sportfest in der Sportschule Hennef aus.

„Die Welt besucht uns, wir empfinden das als Geschenk“, sagte Notburga Kunert, die stellvertretende Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises zur Begrüßung. „Glauben Sie mir, auch wenn wir gerade hier in der Sportschule immer wieder Menschen aus dem Spitzensport zu Besuch haben, sind für uns aber Delegationen mit Teilnehmenden der Special Olympics World Games etwas ganz Besonderes!“ In allen drei Sprachen der Delegationen (portugiesisch, französisch und englisch) wünschte die stellvertretende Landrätin den Athletinnen und Athleten dann viel Glück und Erfolg in Berlin.

Mit einem Fackellauf trafen die Gäste in der Sportschule Hennef ein. Anschließend konnten sie gemeinsam mit allen Besucherinnen und Besuchern aktiv werden. Denn zahlreiche Sportvereine in den gastgebenden Kommunen präsentierten sich und ihre Sportarten an verschiedenen Stationen:

•          Bogenschützen Troisdorf: Bogenschießen (Soccerplatz)

•          1. FC Spich: Beachvolleyball (Beachplatz)

•          TV Donrath 12/68: Rollstuhlbasketball (1 Drittel Dreifachhalle)

•          TV 08 Lohmar / TV Donrath: Zumba Fitness (Boxhalle)

•          Blau-Weiße Funken: Gardetanzsport (1 Drittel Dreifachhalle)

•          Judo Club Hennef: Ringen, Raufen, Judo (Judohalle)

•          Siegburger Ruderverein: Rudern (1 Drittel Dreifachhalle)

•          Sporteinander e.V.: KIN-Ball (Fußballplatz)

•          Sporteinander e.V.: inklusiver Biathlon mit und ohne Rollis (Fußballplatz und

Tartanbahn)

Kurz vor der Verabschiedung nach Berlin gab es auch einen Auftritt der Band der Lebensgemeinschaft Eichhof aus Much.

Das Regionale Bildungs-, Kultur- und Sportbüro des Rhein-Sieg-Kreises hatte die Koordinierung des Programms übernommen. Die Kreissparkasse Köln unterstützte das Host Town Programm bei uns im Rhein-Sieg-Kreis. Dieses spezielle und besondere Programm zu fördern, war der Kreissparkasse laut Regionalvorstand Ralf Klösges „ein großes Anliegen“.

Bei den Special Olympics World Games treten tausende Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung miteinander in 26 Sportarten und Unified Sports® Wettbewerben an. Vom 17. bis 25. Juni 2023 finden die Special Olympics World Games in Berlin und damit erstmals in Deutschland statt. Ziel ist ein internationales buntes Fest des Sports für mehr Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung.

Bild: Die stellvertretende Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, Notburga Kunert (vorne, rechts an der Flagge Ugandas stehend), mit den Delegationen sowie den Besucherinnen und Besuchern des Sportfestes. Foto: Rhein-Sieg-Kreis

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis