Home Hennef Spendenaktion: „Wir helfen dem Wald“
Spendenaktion: „Wir helfen dem Wald“
0

Spendenaktion: „Wir helfen dem Wald“

0

#hennef #waldsterben #klimawandel

Klimawandel, Sturm und Borkenkäfer – das sind die Gegner, mit denen der Wald auch in Hennef zu kämpfen hat. Vor allem die Fichtenbestände, in Hennef rund 40 Hektar Fläche, sind stark in Mittleidenschaft gezogen. Größtenteils sind die Bäume großflächig abgestorben. Die Stadt will nun gegensteuern. Teile des Waldes sollen aufgeforstet werden, an anderen Stellen sollen Gatter die natürlich nachwachsenden Pflanzen schützen. Bürger*innen und Unternehmen können die Aktionen unterstützen. Das Umweltamt hat zwölf Spendenpakete im Wert von 230 Euro bis 7.655 Euro geschnürt. Die Pakete unterscheiden sich in Flächengröße, Inhalt und Ort und können mit aktiver Eigenleistung der Spender*innen kombiniert werden, so beim Pflanzen der Setzlinge oder beim Errichten der Gatter.

Konkret umgesetzt werden die Spenden dann in Waldgebiet südlich von Süchterscheid, südwestlich von Ravenstein, zwischen Müschmühle und Altenbödingen sowie in Altenbödingen. Es handelt sich durchweg um gerodete Flächen zum Beispiel nach Borkenkäferbefall oder extremem Wetter.

Interessenten melden sich beim Umweltamt der Stadt, Ansprechpartnerin ist Andrea Kurenbach, Andrea.Kurenbach(at)hennef.de, Telefon: 02242/888 315. Unternehmen können sich auch mit Denis Dückert vom Fachbereich Wirtschaftsförderung in Verbindung setzen: Denis.Dueckert(at)hennef.de, Telefon: 02242/888 589.

Kleinspenden sind auch möglich

Auch wer weniger als 230 Euro spenden will, kann mitmachen und sich mit einer Kleinspende beteiligen. Alle Einnahmen fließen in Projekte und Arbeiten auf städtischen Waldflächen. Wer weniger als 230 Euro spenden möchte, sich also nicht mit einem der o.g. Spendenpakete beteiligen will, spendet an

  • Stadt Hennef
  • IBAN: DE76370502990000213900
  • Bank: Kreissparkasse Köln
  • Verwendungszweck: „Spende Debitorennummer 09060666“
  • Bitte die eigene Adresse mit angeben!

Quelle: hennef.de / Foto: hennef.de