Home Hennef Spatenstich für mehr Platz im Rathaus
Spatenstich für mehr Platz im Rathaus Quelle: Stadt Hennef
0

Spatenstich für mehr Platz im Rathaus Quelle: Stadt Hennef

0

Mit dem Zuwachs an Einwohnerinnen und Einwohnern auf rund 49.000 sind auch die Mitarbeiteranzahl und die Aufgaben gewachsen. Die Büros im Hennefer Rathaus reichen für die dort zurzeit arbeitenden rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht mehr aus. Eine Erweiterung des bestehenden Verwaltungsgebäudes der Stadtbetriebe Hennef AöR auf dem Gelände der Kläranlage in der Siegaue soll nun für mehr Platz sorgen. Gemeinsam mit dem Vorstand der Stadtbetriebe Hennef AöR Klaus Barth und dem technischen Geschäftsführer der Stadtbetriebe Hennef AöR Roland Stenzel, setzte Bürgermeister Klaus Pipke den offiziellen Spatenstich.

„Durch den Anbau werden im Rathaus 15 freie Büroräume geschaffen, die zurzeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtbetriebe sowie dem Gebäudemanagement und dem Rechnungsprüfungsamt genutzt werden“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke und wies darauf hin wie sinnvoll es ist, diese Bereiche quasi zu einem technischen Rathaus zusammenzuziehen.

Das Gebäude entsteht auf einem Areal von 1070 Quadratmetern Nutzfläche, ist barrierefrei und verfügt über ein Erdgeschoss und ein Obergeschoss, das auf zwei Etagen Platz für insgesamt 26 Büros bietet. Im Keller findet das Archiv Platz. Ein Gang verbindet die beiden Gebäude miteinander.

Ein neues zentrales Heizungssystem versorgt gleich drei Gebäude, nämlich das Sozialgebäude, das bisherige Verwaltungsgebäude sowie den Neubau, mit Wärme. Dabei soll zu 80 Prozent erneuerbare Energie (Abwasserwärme) genutzt werden.

Die Kosten belaufen sich auf rund 3,8 Millionen Euro.

Am 22. Februar 2018 hatte der Bauausschuss dem geplanten Anbau an das bestehende Verwaltungsgebäude der Stadtbetriebe Hennef AöR in der Siegaue mehrheitlich zugestimmt. Zuvor waren eine Aufstockung des Rathauses oder ein Anbau diskutiert und verworfen worden. Eine Aufstockung des Rathauses kommt aus statischen Gründen nicht infrage, bei einem Anbau würden die Parkflächen hinter und unter dem Rathaus entfallen. „In Zeiten niedriger Zinsen haben wir uns dazu entschlossen, selbst zu bauen und somit auch Vermögen zu schaffen“, sagte Roland Stenzel, technischer Geschäftsführer der Stadtbetriebe Hennef AöR.

Foto: Bürgermeister Klaus Pipke (3.v.l.) setzt den offiziellen Spatenstich mit (v.l.) Renate Hoffmann, stellvertretender Vorstand Stadtbetriebe Hennef AöR, Architekt Kaj Jensen, Vorstand der Stadtbetriebe Hennef AöR Klaus Barth, technischer Geschäftsführer der Stadtbetriebe Hennef AöR Roland Stenzel und Moritz Möhlenbruch von den Stadtbetrieben Hennef AöR.