Home Hennef Schwimmen gesichert: Vertrag unterzeichnet
Schwimmen gesichert: Vertrag unterzeichnet
0

Schwimmen gesichert: Vertrag unterzeichnet

0

Seit 2003 hat die Stadt Hennef einen Vertrag mit der Sportschule. Der Vertrag räumt der Stadt das Recht ein, das Schwimmbad der Sportschule zu nutzen. Dort findet Schulschwimmen statt und der Hennefer Turnverein (HTV) bietet in der Halle Teile seines umfangreichen Schwimmprogrammes an, unter anderem auch Schwimmen für die Öffentlichkeit. Nun haben Stadt und Sportschule den Vertrag erneuert und ihre Kooperation noch einmal bestärkt. Die Stadt bezahlt dem Träger der Schwimmhalle, dem Fußball-Verband Mittelrhein (FVM), pro Jahr 240.000 Euro. Im Gegenzug hat die Stadt für die Tage von Montag bis Freitag ein Kontingent von 69 Stunden, in denen Schulen, der HTV und die Öffentlichkeit die Halle nutzen können.

Bürgermeister Klaus Pipke und FVM-Präsident Bernd Neuendorf unterzeichneten den Vertrag im Beisein des städtischen Sportdezernenten Martin Herkt und des Leiters der Sportschule Sascha Hendrich-Bächer. Der Vertrag gilt für bis zu zehn Jahre. “Dann werden wir den Vertrag erneut beraten”, so Bürgermeister Klaus Pipke. “Die Frist hat organisatorische Gründe, wir werden sehen, was Ende des Jahrzehnts vertraglich und sportfachlich erforderlich ist, aber ich bin ganz sicher, dass wir auch dann wieder zu einer guten Einigung kommen. Denn ich freue mich sehr, dass die Sportschule das Hallenbad weiterhin trotz der damit verbundenen hohen technischen und finanziellen Herausforderungen betreibt. Als Stadt sind wir auf dieses Angebot angewiesen, um vor allem unseren Kindern einen optimalen Schwimmunterricht bieten zu können.”

„Der langfristig angelegte Vertrag über die Nutzung des Hallenbades unterstreicht einmal mehr das vertrauensvolle und gute Miteinander zwischen der Stadt Hennef und der Sportschule. Wir freuen uns, mit dem Betrieb des Hallenbades einen kleinen Teil zur Sicherung des Schul- und Vereinsschwimmens sowie der Nutzung durch die Öffentlichkeit beitragen zu können“, so FVM-Präsident Bernd Neuendorf.

Die Stadt selbst betreibt nur das Schwimmbad an der Grundschule Uckerath, darüber hinaus steht in Hennef kein weiteres adäquates Schwimmbad zur Verfügung. Dieses Manko beklagt auch der aktuelle Sportstättenleitplan, der sogar mittelfristig den Bau eines weiteren Schwimmbades anregt.

Bild: Bürgermeister Klaus Pipke und FVM-Präsident Bernd Neuendorf (sitzend v.l.) sowie der städtische Sportdezernent Martin Herkt (l.) und der Leiter der Sportschule Sascha Hendrich-Bächer

Quelle: Stadt Hennef