Home Rhein-Sieg-Kreis NRW-Landtagspräsident André Kuper besucht Berufskolleg und Landrat Sebastian Schuster
NRW-Landtagspräsident André Kuper besucht Berufskolleg und Landrat Sebastian Schuster Quelle: Rhein-Sieg-Kreis
0

NRW-Landtagspräsident André Kuper besucht Berufskolleg und Landrat Sebastian Schuster Quelle: Rhein-Sieg-Kreis

0

Die Digitalisierung von Schulen ist derzeit in aller Munde. Sie war auch Thema beim Besuch des Landtagspräsidenten André Kuper bei Landrat Sebastian Schuster.

Zunächst diskutierte André Kuper am Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg mit Schülerinnen und Schülern der 11. und 12. Klassen der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums über zahlreiche unterschiedliche Themen. Die wichtigste Botschaft des Landtagspräsidenten an die jungen Menschen war, dass sie sich in der Schule, in Vereinen und auch in der Politik engagieren sollen. In diesem Sinne sei es von Bedeutung, sich für die Demokratie einzusetzen. Darüber hinaus bat er die jungen Menschen, sich mit ihrer Stimme an der Europawahl im Mai 2019 zu beteiligen.

Im Anschluss an den Schulbesuch nahm Kuper an einer Gesprächsrunde im Kreishaus mit Landrat Sebastian Schuster, der Troisdorfer Landtagsabgeordneten Katharina Gebauer, Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn und dem Schuldezernenten des Rhein-Sieg-Kreises, Thomas Wagner, teil.

Gesprochen wurde zum einen über die digitale Ausstattung der Schulen, für die die Schulträger zuständig sind. Zum anderen wurde die dementsprechende Schulung der Lehrkräfte thematisiert, für die das Land NRW verantwortlich ist. Da es keinen landesweit einheitlichen Standard für die Digitalisierung von Schulen gibt, existieren keine flächendeckenden Schulungen in diesem Bereich.

„Der Rhein-Sieg-Kreis investiert im Rahmen seines Medienentwicklungskonzeptes, insbesondere in seinen Berufskollegs, massiv in die digitale Ausstattung der Fach- und Klassenräume seiner Schulen. Für die finanzielle Unterstützung durch das Landesprogramm „Gute Schule 2020“ sind wir dankbar.“, sagt Landrat Sebastian Schuster. „Allerdings ist es wichtig, dass das Land parallel seine Lehrkräfte rechtzeitig und umfassend auf die Digitalisierung vorbereitet. Hierzu haben wir den Landesregierung einen Vorschlag unterbreitet.“

Landtagspräsident André Kuper zeigte in der Runde großes Verständnis für die Hinweise des Kreises und sagte zu, mit NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer über die Problematik zu sprechen, um zu einer schnellen Lösung zu kommen.

 

Foto: Rhein-Sieg-Kreis