Home Troisdorf Neues Feuerwehr-Gerätehaus: Löschgruppe Müllekoven zieht um
Neues Feuerwehr-Gerätehaus:   Löschgruppe Müllekoven zieht um Quelle: Stadt Troisdorf
0

Neues Feuerwehr-Gerätehaus: Löschgruppe Müllekoven zieht um Quelle: Stadt Troisdorf

0

Nicht weit vom bisherigen Feuerwehrhaus an der Lambertusstraße entsteht das neue Feuerwehr-Gerätehaus der Löschgruppe Müllekoven an der Großen Heerstraße, an der Stadtteilgrenze von Troisdorf-Eschmar, Bergheim und Müllekoven. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski absolvierte zusammen mit Löschgruppenführer Brandmeister Christian Zündorf und Stadtbrandinspektor Stefan Gandelau den ersten Spatenstich.

Die Löschgruppe LG Müllekoven besteht aus 22 Männern und einer Frau sowie drei Jugendlichen. Sieben Mitglieder gehören zur Ehrenabteilung der LG Müllekoven. Bei Alarm wird der Löschzug Süd alarmiert mit Bergheim, Müllekoven und Eschmar. Bei der LG Müllekoven sind ein Löschfahrzeug und ein Mannschaftstransportfahrzeug im Einsatz.

„Bestens gerüstet, fundiert ausgebildet, hilfsbereit und mit viel Erfahrung rücken die Troisdorfer Löschgruppen immer wieder zu schwierigen Einsätzen aus. Ständige Einsatzbereitschaft und viel Idealismus zeichnen die Mitglieder der Löschgruppen aus. Die Löschgruppe Müllekoven wurde 1911 gegründet. Mutig rückten sie damals aus unter dem Motto ‚Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr‘. Mut und Gemeinsinn gehören bis heute dazu“, betonte Bürgermeister Jablonski.

 

Gebäude in Massivbauweise

Die Stadt investiert 1,4 Millionen Euro in das Gerätehaus, das in Massivbauweise nach aktuellen Energiestandards entsteht. Im EG befinden sich Dusch-, WC- und Umkleideräume für beide Geschlechter sowie die Fahrzeughalle für Fahrzeuge. Im

OG befinden sich Schulungsräume und ein Büro. Das Gebäude wird über Geothermie, also regenerierbare Energie beheizt, die auch das gesamt Wohngebiet und die Kita Astrid-Lindgren-Straße Wärmepumpenheizung versorgt.

Die Firma Rostek & Pesch aus Krefeld baut  das Gebäude schlüsselfertig. Die Außenanlagen (Fahr- und Wegeflächen)  werden durch die Fa. GLZ, Markus Zaigler aus Lohmar hergestellt, die Grünflächen durch die Fa. Schmidt&Knoke aus Siegburg. Die Bauzeit dauert bis Ende November 2019.

 

Bildquelle: Stadt Troisdorf