Home Sankt Augustin Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2020 – Es geht wieder los
Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2020 – Es geht wieder los
0

Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2020 – Es geht wieder los

0

Umweltprogramm startete mit Workshop zum Weidenflechten

Mit Abstand das umfangreichste Naturerlebnis-Angebot im Rhein-Sieg-Kreis bietet das Umweltbüro der Stadt Sankt Augustin seit vielen Jahren. Gut 90 Erlebnis-Spaziergänge, Vorträge, Fahrradtouren und Workshops hat das diesjährige Umweltprogramm zu bieten. Doch auf Grund der Corona-Pandemie mussten rund 30 Natur-Events, Umweltexperimente, Workshops und Fahrradtouren von März bis Mitte Mai abgesagt werden bzw. wurden gar nicht beworben. Nach aktuellem Stand der Coronaschutzverordnung sind nun bestimmte Veranstaltungen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder möglich.

Den Anfang bildete der Workshop zum Weidenflechten am vergangenen Freitag im Garten von Haus Niederpleis. Zehn Teilnehmerinnen gestalteten unter der Anleitung von Flechtkünstler Klaus Klasen dekorative Teelichthalter aus Weidenruten.

In dem 80 Seiten starken Umweltprogrammheft, dessen Titel ein eindrucksvoller Baum aus dem Birlinghovener Park schmückt, sind altbewährte aber auch viele ganz neue Angebote zu finden: kreative Workshops mit verschiedenen Naturmaterialien, spannende Einblicke in die Umwelt- und Entsorgungstechnik sowie zahlreiche hautnahe Erlebnisse in den verschiedenen Naturräumen für alle Altersstufen. Die Vielfalt kommt nicht zuletzt durch die zahlreichen und immer wieder wechselnden Kooperationspartner zustande, mit denen das Umweltbüro zusammenarbeitet. 22 Werbepartner helfen bei der Finanzierung des diesjährigen Programmes.

Nach aktuellem Stand gibt es zunächst für die Veranstaltungen im Juni grünes Licht. Es handelt sich ausschließlich um Veranstaltungen im Freien, bei denen das Abstandhalten gut möglich ist. Am Sonntag, 7. Juni von 9 bis 11 Uhr können sich Interessierte auf die Spur der Stadtnatur, insbesondere der Vögel in der Stadt, begeben. Am selben Tag dürfen Kinder ab 6 Jahren mal so richtig im Wald „baden“ – unter dem Motto „Schalt mal ab – im Wald!“ (10 – 12 Uhr). Wie viel Leben doch noch auf einem Friedhof zu finden ist zeigt Biologin Birgit Dannefelser am Sonntag, 14. Juni von 10-12 Uhr auf dem Mendener Friedhof. Hier gibt es zwischen Kapelle und Wildkrautacker viel Natur zu entdecken (10 -12 Uhr). Weidenflechtkünstler Klaus Klasen wird einen der ausgefallenen Workshops ersetzen. Das Flechten einer Nistkugel für Zaunkönige wird am 26. Juni (15 – 19 Uhr) nachgeholt.

„Dass wir den Bürgerinnen und Bürgern mit der Wiederaufnahme einiger unserer sehr beliebten Veranstaltungen wieder ein Stück Normalität zurückgeben können, freut mich sehr,“ so Bürgermeister Klaus Schumacher „Wir schauen natürlich bei jeder Veranstaltung genau hin, sprechen mit den Referenten und sorgen dafür, dass möglichst viele Termine unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen stattfinden können.“

Eine Übersicht aller ursprünglich geplanten Termine findet sich in der Mitte des Programmheftes. Die Adressen wichtiger Ansprechpartner im Umweltbereich, sowie von Vereinen und Initiativen der Region, die im Umwelt- und Naturschutz aktiv sind, komplettieren das Heft auf den letzten Seiten.

Der Veranstaltungskalender auf der Internetseite der Stadt Sankt Augustin, www.sankt-augustin.de/termine, gibt jeweils Auskunft, welche Termine stattfinden können. Die Teilnahme an den Einzelveranstaltungen kostet zwischen 2 und 8 Euro pro Person. Eine Anmeldung beim Umweltbüro der Stadt ist jeweils erforderlich unter www.sankt-augustin.de/umwelt, per E-Mail an umweltprogramm@sankt-augustin.de oder telefonisch unter 02241/243-445.

Das Programmheft liegt in Banken, Sparkassen, Arztpraxen und Geschäften zum Mitnehmen aus. Außerdem steht es zum Download unter www.sankt-augustin.de zur Verfügung oder kann telefonisch angefordert werden.

Quelle: Stadt Sankt Augustin