1. Home
  2. Troisdorf
  3. Natur und Energie – viele gute Ideen
Natur und Energie – viele gute Ideen
0

Natur und Energie – viele gute Ideen

0

#Troisdorf #Klimatage

Am Wochenende des 16. bis 18. Septembers fanden zum ersten Mal die Troisdorfer Klimatage statt. Trotz wechselhaftem Wetter konnte das bunte Programm viele Troisdorfer*innen begeistern.

Los ging es mit dem Interkommunalen Mobilitätstag in St. Augustin am Freitag. Neben Fachvorträgen und Informationsständen gab es eine Aktiv-Fläche im Außenbereich, auf der E-Bikes, Lastenräder uvm. getestet werden konnten. Der Tag wurde durch das Fahrradkino in der Remise der Burg Wissem abgerundet. Der Clue beim Fahrradkino: Der Film läuft allein durch Strom, der von den Besucher*innen selbst durch fleißiges Radeln erzeugt wurde! Mit Hilfe von Generatoren und Wechselrichtern wurde diese Energie in Strom umgewandelt, der Projektor und Soundanlage am Laufen hielt. Es radelten zeitgleich immer 10 fleißige Zuschauer*innen, um den Film „POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion“ abspielen zu lassen. Das Stromerzeugen war anstrengender als gedacht. Nichtsdestotrotz war die Aktion ein voller Erfolg – alle Beteiligten hatten großen Spaß.

Der Samstag galt ganz der Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund startete der Tag mit einem nachhaltigen Frühstück im Burghof der Burg Wissem, zu dem die Ehrenamtlichen der Stadt Troisdorf eingeladen wurden. Ein abwechslungsreiches Buffet mit zahlreichen vegetarischen, regionalen und saisonalen Produkten erwartete die engagierten Troisdorfer*innen. Bürgermeister Alexander Biber begrüßte die Teilnehmenden herzlichst und freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Bei einer Tasse Kaffee oder Kakao sowie leckeren belegten Brötchen und Müsli tauschten sich die Ehrenamtlichen in gemütlicher Atmosphäre aus.

Auch der Samstagnachmittag bot ein abwechslungsreiches Programm:

•         Im Nachhaltigkeitsworkshop lernten die Teilnehmenden, wie man ganz einfach natürliches Waschmittel und Scheuermilch selbst herstellen kann.

•         Eine spannende Führung durch den Garten von Herr Klaus Klasen in Müllekoven zeigte den Lebensraum Naturgarten in all seinen Facetten. Alles findet hier Verwendung – Abfall gibt es nicht und so finden viele Tiere und Pflanzen ein Refugium.

•         Das Troisdorfer Unternehmen flowseekers rundete den Nachhaltigkeitstag mit einem spannenden Vortrag zum Thema „Klimasünder Modeindustrie“ ab. Das Mode-Label fokussiert sich darauf, den ökologischen Fußabdruck seiner Kleidungsstücke möglichst gering zu halten.

Der Sonntag war dem Thema Energie gewidmet. Auf Grund der steigenden Energiepreise sorgen sich derzeit viele Verbraucher*innen. Der in Kooperation mit den Stadtwerken Troisdorf durchgeführte Energietag am Solarpark Oberlar sollte dem entgegenwirken und wichtige Informationen zu relevanten Energiethemen geben. Neben Informationsständen gab es zahlreiche Vorträge zu den Themen Erneuerbare Energien, Verbraucherverhalten und Klimafreundliche Stadt. Das Amt für Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Troisdorf war mit einem Informationsstand zu ihrem Förderprogramm für Entsiegelungsmaßnahmen und Balkonkraftwerke dabei.

Auch die Kleinen beteiligten sich ganz groß

Mehrere KiTas in Troisdorf nahmen mit ihren eigenen Aktionen an den Troisdorfer Klimatagen teil. So zum Beispiel auch die drei städtischen Kitas von der Hütte: „Kinder denken ans Klima“ – dieser Aussage wollten die angehenden Schulkinder der drei städtischen Kitas von der Hütte lautstark Ausdruck verleihen. Am 16.09.22 kamen so mehr als 60 Kinder mit ihren Erzieherinnen zusammen um gemeinsam auf die Bedeutung des Klimawandels aufmerksam zu machen. Als Treffpunkt wurde der Platz vor dem Stadtteilhaus gewählt. So wurde eine Öffentlichkeit hergestellt und auch direkt genutzt. Zwei Tagespflegepersonen schlossen sich spontan mit ihren Kindern der Aktion an. Die Vorschulkinder hatten sich in den Kitas vorbereitet und aus bereits gebrauchten Materialen verschiedenste Rhythmusinstrumente gebastelt. Anhand dieser Upcyclingaktion konnten das Oberthema „Klima“ schon in den Einrichtungen thematisiert werden. Natürlich war auch den Kindern nicht entgangen, dass es seit Wochen nicht geregnet hatte. So wurden Lieder zum Thema Regen präsentiert und die Auswahl zeigte dann auch im Laufe des Tages ja noch reichlich Wirkung!

Bild: Auch das Klimafrühstück fand großen Anklang.

Quelle: Stadt Troisdorf