Home Siegburg Nachhaltiger Triathlon
Nachhaltiger Triathlon Quelle: Stadt Siegburg
0

Nachhaltiger Triathlon Quelle: Stadt Siegburg

0

Das Ziel im Ziel: “Minimum Waste”

“Minimum waste – möglich wenig Müll”. Das ist das Ziel von Uwe Prommer, Betreiber der Rösterei “Cofi Loco” am Europaplatz, wenn er morgen beim Siegburg-Triathlon Athleten und Zuschauer im Zielbereich mit warmen und kalten Kaffeespezialitäten versorgt. Daher wird es den Espresso nur aus dem Porzellanbecher, den Cold Brew Coffee nur im Glas geben. Und wer einen Kaffee für unterwegs haben möchte? “Den gibt es bei mir am Sonntag nur im Mehrwegbecher”, verspricht Prommer.

Für den Gastronomen ist das Thema Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit. Die von ihm verwendeten Bohnen werden ökologisch angebaut und fair gehandelt, sein “Red Mexican”-Kaffee ist frisch biozertifiziert und wurde zudem von der Deutschen Röstergilde mit “Silber” prämiert. Es geht noch weiter: Sein Café betreibt er mit Ökostrom, für die Plastikstrohhalme sucht er derzeit nach Ersatz. Seit dieser Woche kann man sich den Kaffee, so wie früher üblich, auch in den selbst mitgebrachten Transportbehälter abfüllen lassen.