Home Siegburg Mykologie trifft Historie
Mykologie trifft Historie
0

Mykologie trifft Historie

0

#siegburg

Weder Pflanzen noch Tiere fotografierte Walter Boscheinen auf dem Nordfriedhof. Die Wesen, die hier konspirativ ihre Köpfe zusammenstecken, bilden in der Biologie ein eigenes Feld, das vom Mykologen, dem Pilzforscher, beackert wird.

Mit dem 1908 eingeweihten Gottesacker an der Alten Lohmarer Straße verhält es sich ganz ähnlich, er ist ein hybrides Geschöpf. Einerseits plante der damalige Stadtbaurat Peter Geimer das Areal parkartig, mit Buschwerk, mannigfachem Baumbestand und grünen Freiflächen. Das war modern zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Anderseits zeigt sich die Wegeführung formenstreng-traditionell, die Laufrouten waren größtenteils gerade.

Der Grund, warum der Alte Friedhof an der Johannesstraße ausgedient hatte und vom Nordfriedhof abgelöst wurde? Die Siegburger Bevölkerungszahl war im Kaiserreich in die Höhe geschossen, wie der Pilz aus dem Boden sozusagen. Wo mehr Menschen leben, wird auch mehr gestorben.

Quelle: Siegburgaktuell