1. Home
  2. Sankt Augustin
  3. „Mit-Anpacken“ für die Umwelt
„Mit-Anpacken“ für die Umwelt
0

„Mit-Anpacken“ für die Umwelt

0

#SanktAugustin #KiJuPa

Sankt Augustin – Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) trafen sich im Ratssaal der Stadt Sankt Augustin zu ihrer 63. Sitzung. Das Mitwirkungsgremium für Kinder- und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre erhielt von der Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis die Förderzusage über 5.000 € für nachhaltige Projekte.

Große Spannung im Ratssaal als Bürgermeister Max Leitterstorf die Stiftungsmanagerin der Kreissparkassenstiftung, Kirsten Felgner, und Herrn Hockenbrink, den Regionaldirektor der Kreissparkasse als Gäste begrüßte. Diese hatten eine sehr gute Nachricht zu verkünden: Die Stiftung hat beschlossen, die vom KiJuPa eingereichten tollen Projekte, die an den Schulen und im Jugendzentrum Sankt Augustin umgesetzt werden, mit 5.000 € zu fördern. Es ist beschlossen worden, diese Zusage schon jetzt bekanntzugeben, damit die Projekte schon im Frühjahr, der besten Zeit für Naturprojekte, starten können.

Nach dem dankenden Applaus aller Abgeordneten übergaben Frau Felgner und Herr Hockenbrink dem Kindersprecher Fiete Potulski und der stellvertretenden Sprecherin Karolina Geis die Förderzusage. Die Projekte haben einen Vorbild- und Modellcharakter und werden unter Beteiligung vieler Akteure, wie zum Beispiel Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Elternschaft starten. Sankt Augustin kann sich über weitere Nistkästen, Blühwiesen, Hochbeete, die Pflege von Bachabschnitten und die Neuausrichtung des Schulgartens mit Sträuchern und Kräutergarten freuen. Alle Projektpartner werden informiert und können ab sofort starten. Die Arbeitsgruppe „Umwelt und Verkehr“ des KiJuPa wird als Ansprechpartner weiterhin für die Umsetzung zuständig sein. Bürgermeister Max Leitterstorf freute sich besonders über das Engagement der Kinder und Jugendlichen beim Thema Nachhaltigkeit und sicherte den Jugendlichen seine herzliche Unterstützung insbesondere bei solchen Projekten zu. „Es freut mich besonders, wenn die Kinder und Jugendlichen gemeinsam anpacken und solche Projekte für mehr Nachhaltigkeit umsetzen. Das ist gut für die Umwelt und eine wertvolle Erfahrung für die Kinder und Jugendlichen, die damit auch zu Vorbildern für viele Erwachsene werden“, so Leitterstorf.

Zum Tagesordnungspunkt „Erneuerung Skatepark Sankt Augustin“ hat das KiJuPa einen Beschluss gefasst und bittet die Stadtverwaltung, die notwendigen Schritte einzuleiten, um Fördergelder für die Planung und den Bau eines neuen Skateparks zu beantragen. Dazu sind alle interessierten Kinder und Jugendlichen eingeladen, sich an der Partizipation zu beteiligen.

In der Fragestunde standen Bürgermeister Max Leitterstorf und weitere Mitarbeitende der Stadtverwaltung Rede und Antwort zu Themen wie der Sauberkeit an Schulen, Schmierereien im „öffentlichen Raum“ und Verkehrssicherheit.

Ein weiteres wichtiges Thema war die Sauberkeit der Schultoiletten. Hier berichtete Christina Jung, Mitarbeiterin im Fachdienst Jugendförderung, über die Ergebnisse der verwaltungsinternen Arbeitsgruppe aus Gebäudemanagement und Schulverwaltung, die sich mit dem Thema intensiv beschäftigt hat. Bei diesem Treffen wurde nochmals deutlich, dass die Probleme auf den Schultoiletten nicht am Alter der Toiletten liegen, die oft vor kurzer Zeit renoviert wurden, sondern insbesondere daran, dass sie oft mutwillig beschädigt und verschmutzt werden. Den Abgeordneten liegt es sehr am Herzen, dass die Schultoiletten sauber bleiben und ruft alle Schülerinnen und Schüler dazu auf, noch mehr darauf zu achten. Die Arbeitsgruppe „Saubere Schultoiletten“ hat bereits einen Konzeptvorschlag und die Gruppe wird um Mitglieder der oberen Schuljahrgänge erweitert.

Zum Tagesordnungspunkt „Platz der Kinderrechte“ konnte Sibylle Friedhofen vom Kinderschutzbund Sankt Augustin mit Freude mitteilen, dass die Einweihung des Mosaiks am 2. Juni um 16 Uhr stattfinden werde, wozu sie alle Abgeordneten herzlich einlud. Sie bedankte sich bei den Abgeordneten des KiJuPa und dem ehemaligen Bürgermeister Klaus Schumacher für die Gestaltung des Mosaiks des „blauen Elefanten“, der das Symbol der Plätze der Kinderrechte sei.

Die nächste Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments findet am Donnerstag, dem 2. November 2023, um 15.00 Uhr im großen Ratssaal statt.

Bild: (v.l.) Bürgermeister Max Leitterstorf, Karolina Geis und Fiete Potulski (Kindersprecher), Kirsten Felgner, Thomas Hockenbrink (Kreissparkasse Köln), Christina Jung (Fachdienst Jugendförderung) freuen sich über die Förderzusage für Nachhaltigkeitsprojekte. Foto: Stadt Sankt Augustin

Quelle: Stadt Sankt Augustin