Home Hennef Lesefest: „Spuren suchen – Rätsel lösen“
Lesefest: „Spuren suchen – Rätsel lösen“
0

Lesefest: „Spuren suchen – Rätsel lösen“

0

„Es freut mich sehr, dass nach dem großen Erfolg im letzten Jahr das Lesefest „Loslesen“ auch in diesem Jahr wieder am bundesweiten Vorlesetag seine Segeln setzt, um die Lesekompetenz des Hennefer Nachwuchses zu fördern. Und das auch wieder kostenfrei“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Thomas Wallau bei der Eröffnung in der Stadtbibliothek Hennef. Unter dem Motto „Spuren suchen – Rätsel lösen“ lauschten rund 200 Kinder spannenden Lesungen, bastelten Detektiv-Ausrüstungen, entzifferten Geheimschriften oder stärkten sich am Kuchenbuffet.

„Special Guest“ der Lesungen war in diesem Jahr Polizeihauptkommissar Gerd Zöller, der aus den Abenteuern eines tierischen Kollegen, Kommissar Gordon, vorlas. Selber Spuren suchen und Rätsel lösen durften die Kinder bei der Escape Rallye quer durch die Meys Fabrik, erdacht vom Team des Escape Rooms „Fluchtgefahr“ in Bonn und fantasievoll in Szene gesetzt von Kostümbildnerin Andrea-Hoppen Weiß: Wundersame Gestalten schickten die Kinder mit immer neuen Rätseln von Ort zu Ort, um das Rätsel um die tanzenden Buchstaben in der Bibliothek des Professors Dr. Meys zu lösen und damit einen offiziellen Lesenetz-Detektivausweis zu erhalten.
Die Stadtbibliothek war natürlich geöffnet. Das nutzten die kleinen und großen Leserinnen und Leser aus, um sich nicht nur die gerade gelesenen Bücher auszuzuleihen. Kirstin Krässel, Leiterin der Stadtbibliothek, freute sich über acht neue Anmeldungen.

Das “Lesenetz Hennef”

Veranstalter des Festes war das „Lesenetz“, das sich zusammensetzt aus der Stadtbibliothek Hennef, dem Förderverein der Stadtbibliothek, dem Kinderschutzbund Hennef, der Kinder- und Jugendstiftung Hennef, dem Verein „Mentor“ der Buchhandlung am Markt und dem Verein „Machwerk“.
Das Lesenetz Hennef hat sich 2018 aus verschiedenen Vereinen und Institutionen gegründet, um das Lesen in Hennef zu fördern. Ziel des „Lesenetz” ist es, durch gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen für und mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, die Leseförderung zu stärken, Lesespaß zu vermitteln und den Zugang zu Büchern zu erleichtern. In gemeinschaftlichem Engagement der Stadt, der Vereine, der Schulen und Kindertageseinrichtungen, der Hennefer Unternehmen und der ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern, möchte das „Lesenetz“ viel erreichen. Nämlich: mehr Leseförderung, mehr Bücher und mehr Unterstützung für dieses wichtige und grundlegende Thema. 
Das Lesefest wird jedes Jahr im November vom „Lesenetz Hennef“ organisiert, jeweils im Wechsel auf Kleinkinder und Grundschulkinder ausgerichtet. Möglich wird dieses kostenlose Fest nur durch ein großes Team an ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Weitere Informationen zum „Lesenetz“ gibt es im Internet unter: www.lesenetz-hennef.de.

Quelle: Hennef.de