Home Siegburg Künstler treffen Beethoven im Museum
Künstler treffen Beethoven im Museum
0

Künstler treffen Beethoven im Museum

0

Siegburg. Kunstpreis “Beethoven reloaded”: Zehn hochinteressante Crossover-Projekte, die sich mit der Verbindung Beethovens zum Humanismus beschäftigen, werden zwischen dem 6. und 15. März in Katholisch-Sozialem Institut und Stadtmuseum gezeigt. Heute stellen wir Ihnen vor, was den Besucher im Museum am Markt erwartet, das eigens für die Beethovenschau auch am eigentlich freien Montag, 9. März, geöffnet hat. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Die Projekte im Einzelnen:

“Still Building After All” von Christoph Dahlhausen und Michael Grave ist eine multimediale Baustelleninstallation, die Konstruktion und Abbruch zugleich simuliert. Backsteine, Bretter und Leitern werden kombiniert mit Interpretationen von Beethovens Musik, mit Zitaten und Geräuschen. Was uns die Baustelle sagen will? An der “humanistischen Gesellschaft” muss permanent gearbeitet werden. Gesprächsmöglichkeit mit den Künstlern am Samstag, 7. März, 15 Uhr, und am Donnerstag, 12. März, 18 Uhr.

Die “Soundportraits” von Timotheus Büttner verbinden Fotografie und Soundinstallation. Unter anderem werden Portraits im Wasserbad beschallt, so dass sich Wellenbewegungen entwickeln, die Unsichtbares – unsere Stimme – sichtbar machen. Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. März, steht Büttner zwischen 14 und 17 Uhr für gepflegte, gern auch kontroverse Konversation zu seinem Werk bereit.

“Continued Symphony” ist der Kunstpreisbeitrag von Elmar Hess überschrieben, darunter zu verstehen ist laut Programmheft eine “interdisziplinäre Installation von Beethoven bis Carola Rackete”. Beethovens eng mit dem Humanismus verbundenes Kompositionswerk wird der Rettung von Schiffbrüchigen durch die Kapitänin der “Sea Watch 3” gegenübergestellt. Das Gespräch mit Elmar Hess suchen Sie am 7. und 8. März zwischen 14 und 17 Uhr.

Was man unter “Beethovennetz” (Foto) von Yannis Vasiliadis zu verstehen hat? Viele Menschen, die viele Glocken schwingen, gemeinsam mit professionellen Schauspielern und Musikern erklingt die 9. Symphonie. Öffentliche Generalprobe im Museumsforum am Sonntag, 8. März, 14 Uhr, Konzert am Donnerstag 12. März, 19.30 Uhr, und am Samstag, 14. März, 14 Uhr. Jeder kann mitmachen, die Glocken werden gestellt.

Last but not least die Klangkunst “Urban Audio” von Florian Tuercke, der vom 6. bis 15. März mit einem rollen Tonstudio verschiedene Standorte in der Innenstadt abfährt. Er filtert aus dem Umgebungslärm musikalische Klänge und lässt eine Live-Symphonie erleben, in der eine Stadt Musik wird.

Ausführliche Infos über den Link, morgen stellen wir das Geschehen im KSI vor! http://newsletter.siegburg.de/re?l=D0I1lvwi82I6x4kjqtI1ITk7d7zmh0&s=KENGMDIEOABADEHI

Quelle: Kreisstadt Siegburg

Foto: Kreisstadt Siegburg