1. Home
  2. Lohmar
  3. Karriere-Impulse und Nachwuchswerbung
Karriere-Impulse und Nachwuchswerbung
0

Karriere-Impulse und Nachwuchswerbung

0

#Lohmar #Ausbildung

Ca. 450 Lohmarer Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der
Gesamtschule Lohmar nutzten die Ausbildungsbörse am 5. April in der
Jabachhalle, um an 15 Ständen vielfältige Impulse für ihre Berufswahl zu
sammeln.
Sie informierten sich bei ortsansässigen Unternehmen wie GKN Walter-
scheid, Vitesco Technologies, ehem. Emitec, sowie Overath über Ausbil-
dungs- und Karrieremöglichkeiten.
Mitorganisator Rüdiger Ramme, Event-Caterer Christoph Kappes sowie
Bedachungen Weingarten und die Firma Grützenbach waren ebenfalls
vertreten und nutzen die Börse um für eine Karriere im Handwerk zu be-
geistern.
Auch Institutionen wie die Kreispolizei Rhein-Sieg, die Bundeswehr, der
Aggerverband, die Kreissparkasse, und natürlich auch die Stadt Lohmar
präsentierten ihr vielfältiges Ausbildungsangebot.
Ein Berater des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftlich Aufgaben
informierte zusätzlich über verschiedene Freiwilligendienste als Zwischen-
lösung, wenn es nach der Schule nicht direkt in Ausbildung, Weiterbildung
oder Studium gehen soll.
Organisiert wurde die Börse vom LoBiKu, dem Lohmarer Verein für Bil-
dung und Kultur e.V. Insbesondere Ina Remus der Schulpflegschaft des
Gymnasiums und Rüdiger Ramme von Rammes Grünland organisierten
die Börse in Zusammenarbeit mit dem Lohmarer Gymnasium, der Ge-
samtschule Lohmar und mit Unterstützung der Stadtverwaltung Lohmar.
Am Stand der Stadt Lohmar erfuhren die Jugendlichen, dass in der Stadt-
verwaltung nicht nur Verwaltungsfachangestellte ausgebildet werden, son-
dern auch Erzieherinnen und Erzieher. Nächstes Jahr wird außerdem für Interessierte mit Fachabitur bzw. Abitur auch ein duales Studium „Kommu-
naler Verwaltungsdienst“ angeboten. Das Bewerbungsverfahren für 2023
findet bereits kurz vor den Sommerferien statt. Interessierte können sich
bei Fragen an Katrin Wester wenden. E-Mail: Katrin.Wester@Lohmar.de.
Schulabsolventen, die noch nicht wissen, wie es weitergeht oder die über-
legen, nach der Schule erst einmal ein freiwilliges Jahr zu absolvieren, um
sich gesellschaftlich zu engagieren und mehr Zeit für die berufliche Orien-
tierung zu haben, können sich bei Bedarf an die Jugendberufshilfe der
Stadt Lohmar wenden. Es gibt es noch freie Einsatzstellen für den Bun-
desfreiwilligendienst bei der Stadt Lohmar, aber auch bei anderen Instituti-
onen in der Nähe.

Bild: Schülerinnen und Schüler informieren sich am Infostand der
Stadt Lohmar.

Quelle: Stadt Lohmar