Home Siegburg Himmel auf Erden
Himmel auf Erden Quelle: Stadtbetriebe Siegburg AöR
0

Himmel auf Erden Quelle: Stadtbetriebe Siegburg AöR

0

Das Brachland-Ensemble bietet im Juni drei kostenlose Basis Workshops zum aktiven umgestalten der Gesellschaft in Siegburg an.

„Himmel auf Erden“ heißt nach „angekommen?“ das neue soziokulturelle Projekt der Stadt Siegburg, das in diesem Jahr Premiere feiert. „Himmel auf Erden“ befasst sich mit ganz unterschiedlichen Methoden mit der Frage: wie wollen wir leben? Im Premierenjahr kommen unter der künstlerischen Leitung des Brachland-Ensembles bei „Himmel auf Erden“ insbesondere Jugendliche zu Wort.

„Himmel auf Erden“ – das ist immer auch eine Idee von der Zukunft. So stehen die Vorstellungen junger Menschen von der Zukunft und was für diese Zukunft zu tun ist, im Mittelpunkt von „Himmel auf Erden 2019“. Die künstlerische Leitung von „Himmel auf Erden“ liegt in diesem Jahr in den Händen der Mitglieder des Brachland-Ensembles, ein international vernetztes Team von professionellen Theatermacher*innen unter der Leitung von Maria Isabel Hagen, Gunnar Seidel und Dominik Breuer.

Wie organisiert man einen Flashmob? Wie kontert man gegen Hatespeech? Wie kann man den städtischen Raum zur gemeinsamen Umgestaltung nutzen? Kurz- wie verschafft man der eigenen Stimme Gehör? Diesen Fragen geht das Brachland-Ensemble gemeinsam mit Jugendlichen in drei Workshops rund um das Thema gesellschaftliche Gestaltung im Juni nach. Ziel ist es, junge Menschen, die sich für eine bessere Zukunft engagieren wollen, Techniken und Wissen zu vermitteln, sich konstruktiv in gesellschaftliche Debatten einzumischen.

Das Brachland-Ensemble, welches am 30. Juni mit seiner Erfolgs-Produktion „Revolution: Alles wird gut!“ im Siegburger Stadtmuseum gastieren wird, war bei einem Besuch in der Stadt begeistert von der Energie der Siegburger Jugendlichen. In Kooperation mit dem Fachbereich Theater und Kulturprojekte der Stadtbetriebe Siegburg entstand daraufhin die Idee, dieses Potenzial zu unterstützen. Dabei richtet sich das Ensemble an alle, die den Wunsch verspüren, mit den eigenen Fähigkeiten etwas zu bewegen.

Als erster Einstieg in das Thema finden drei Basis Workshops statt. Treffpunkt ist jeweils im Stadtmuseum Siegburg

  1. oder 8.Juni um 16:00 Uhr:

“Revolution Now! Die hohe Kunst der Weltveränderung” (Dominik Breuer)

  1. oder 19. Juni um 16:00 Uhr

„Creative Spaces – Künstlerische Irritationen im Öffentlichen Raum“ (Simone Dreger und Gunnar Seidel)

  1. oder 26.Juni um 16:00 Uhr

„My body says NO! Demonstrieren unter Einsatz des eigenen Körpers“ (Maria Isabel Hagen)

Es sind keinerlei Grundkenntnisse nötig, alle ab 12 Jahren können sich anmelden. Die Mindesteilnehmerzahl beträgt acht Personen. Zusätzlich werden die Weichen gestellt für einen Film-Wettbewerb unter dem Titel „Future in Focus“, dessen Ergebnisse zum Ende des Jahres auf großer Leinwand präsentiert werden.

Kontakt: info@brachland-ensemble.de