Home Sankt Augustin Heraus aus der Hilflosigkeit – Handeln können als Eltern
Heraus aus der Hilflosigkeit – Handeln können als Eltern Quelle: Stadt Sankt Augustin
0

Heraus aus der Hilflosigkeit – Handeln können als Eltern Quelle: Stadt Sankt Augustin

0

Gruppenangebot für Eltern

Sankt Augustin – Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Stadt Sankt Augustin bietet in Kooperation mit den städtischen Kindertageseinrichtungen Waldstraße und Alter Bahnhof ab Juni 2019 eine Gruppe zum Thema „Handlungsfähig sein als Eltern” an. Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an Eltern von Kindergartenkindern.

Kinder sorgen nicht selten mit ihrem starken Willen und ihrer Durchsetzungsfähigkeit für Turbulenzen im Familienalltag. Manche Kinder schaffen es mit ihren Verhaltensweisen die Eltern auf besondere Weise herauszufordern und an deren Grenzen zu bringen. In solchen Momenten können sich Eltern in der Erziehung verunsichert bis hilflos fühlen. Ziel des Kurses ist es, Methoden kennen zu lernen, die es Eltern ermöglichen, dem Verhalten der Kinder etwas entgegenzusetzen und klare, altersgerechte Vorgehensweisen in der Erziehung zu entwickeln.

Mit dem gemischten Konzept aus Theorie und praktischen Übungen haben Iris Krause und Martina Fey, Fachkräfte der Beratungsstelle, eine langjährige Erfahrung.

Der Kurs findet in den in den Räumlichkeiten der Kindertageseinrichtung Waldstraße 16 in Sankt Augustin statt. Die Gruppe trifft sich dort jeweils montags von 16 Uhr bis ca. 18 Uhr an folgenden Terminen: 17.06., 24.06., 01.07. und 08.07.2019. Die vier Termine bauen inhaltlich aufeinander auf und sollten nach Möglichkeit komplett besucht werden. Vorteilhaft wäre die Teilnahme beider Elternteile.

Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an Eltern von Kindergartenkindern. Eine Kinderbetreuung vor Ort ist möglich.

Interessenten können sich an die Familienberatungsstelle, Wehrfeldstr. 2, Tel. 02241/28482 oder an Edith Bernhard, städtische KiTa Waldstraße, Tel. 02241/330636, kita-waldstrasse@sankt-augustin.de wenden. Verbindliche Anmeldungen werden bis zum 12. Juni 2019 entgegen genommen.