1. Home
  2. Rhein-Sieg-Kreis
  3. „Gute Fahrt in den Ruhestand!“
„Gute Fahrt in den Ruhestand!“

„Gute Fahrt in den Ruhestand!“

0

#RheinSiegKreis #Strassenverkehrsamt

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Harald Pütz, der langjährige Leiter des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises, nimmt seinen Abschied: Nach insgesamt 43 Jahren in der Kreisverwaltung geht der 67-Jährige in den Ruhestand.

„Ich danke Harald Pütz für seine Treue zum und seine Verdienste um den Rhein-Sieg-Kreis“, sagt Landrat Sebastian Schuster zum Abschied des Leitenden Kreisverwaltungsdirektors. „Das „SVA“ ist eines der besucherstärksten Ämter meiner Verwaltung. Bei Harald Pütz wusste ich es in den besten Händen!“

Über 100.000 Menschen besuchen pro Jahr das Straßenverkehrsamt im Kreishaus in Siegburg sowie seine Außenstelle in Meckenheim und erledigen Angelegenheiten rund um ihr Fahrzeug: Beispielsweise An- oder Abmeldung, den Führerschein oder ein Saisonkennzeichen beantragen. Aber das Amt hat noch mehr Aufgaben. So ist es etwa auch für Geschwindigkeitsmessungen und sonstige Aufgaben der Verkehrssicherung wie verkehrsrechtliche Anordnungen oder Baustellenabsicherungen zuständig.

Harald Pütz war als Amtsleiter auch Vorsitzender der Unfallkommission des Rhein-Sieg-Kreises. Diese besteht u. a. aus der örtlichen Straßenbehörde, dem Straßenbaulastträger (Eigentümer der Straße) und der Polizei. Aufgabe ist, erfasste Unfallschwerpunkte zu beseitigen, damit unsere Straßen sicherer werden.

„Bei dieser Fülle von Aufgaben bleiben mir ganz besonders zahlreiche Begegnungen mit Bürgerinnen und Bürgern, aber auch mit den und insbesondere die Unterstützung durch die Mitarbeitenden haften“, sagt Harald Pütz zum Abschied. „Insgesamt kann ich auf eine spannende und abwechslungsreiche Zeit sowie auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zurückblicken!“

Harald Pütz startete 1980 in der Verwaltung des Rhein-Sieg-Kreises mit der Vorbereitungszeit als Kreisinspektoranwärter. Drei Jahre später wurde er Sachbearbeiter in der Abteilung Öffentliche Ordnung. Dort war er u. a. für Gewerbeangelegenheiten oder die Bekämpfung der Schwarzarbeit zuständig. Nach Zwischenstation bei der Polizeiverwaltung wechselte er 2004 ins Straßenverkehrsamt, zuerst als Abteilungsleiter der Verkehrssicherung, bis er 2015 Amtsleiter wurde.

Im neuen Lebensabschnitt will sich der Ruheständler stärker seinem Hobby, dem Radfahren, widmen. „Aber auch der Familie“, betont Harald Pütz. „Denn die war über einen langen Zeitraum der Berufstätigkeit doch leider etwas in den Hintergrund gerückt.“

Bild: Landrat Sebastian Schuster (l.) bei der Verabschiedung von Harald Pütz (r.). Foto: Rhein-Sieg-Kreis

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis