Home Siegburg „Gelbe“ JBH-Live-Show rockte das Internet
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0

„Gelbe“ JBH-Live-Show rockte das Internet

0

#JBH #Entenrennen

Siegburg. Einen vollen Erfolg konnte die Jugendbehindertenhilfe Siegburg Rhein-Sieg e.V. mit dem ersten digitalen „Entenangeln“ verbuchen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste bereits 2020 das beliebte „Entenrennen“ auf dem Mühlengraben abgesagt werden. Die Verantwortlichen wollten lieber Vorsicht walten lassen und verzichteten auch in diesem Jahr auf ein großes Fest, das regelmäßig viele Zuschauer zum Ziel auf dem OBI-Parkplatz anlockte. Dennoch wollte man den Kindern den Spaß nicht nehmen und organisierte eine alternative Veranstaltung, die auf dem Gelände der Kinderburg „Veronika Keller“ stattfand. Zuschauer waren vor Ort nicht zugelassen. Dabei galten für die Teilnehmer die 3G-Regeln, denn nur wer geimpft, genesen oder getestet war, durfte dabei sein. Im Rahmen einer Live-Übertragung, die jeder zeitgleich auf „YouTube“ verfolgen konnte, zogen Vorschulkinder beider JBH-Kindertagestätten die Gelblinge aus den aufgebauten Bassins. Möglich wurde diese flotte Enten-Show durch die Kooperation mit der Kölner Firma „TV-Schmiede“, deren Geschäftsführer Erik Monien als Moderator gekonnt durch das Programm führte. Die gezogenen Enten wurden mit den jeweiligen Nummern in die Kamera gehalten. Jeder, der zuvor eine Paten-Karte gekauft hatte, wusste sofort, welch toller Gewinn nun ihm gehörte. Auf diese Weise wurden 100 Preise im Werte von rund 8.300 Euro verlost. Der Erlös der Veranstaltung kommt selbstverständlich wieder in vollem Umfang den Kindern in den Tagesstätten zu Gute. Um eine unterhaltsame Sendung zu gestalten, lockerte man das Programm mit fröhlichen Einlagen auf. Als „Singstars“ brachte der Nachwuchs flotte Lieder auf die Bühne, die „Tanzbärchen“ zeigten den Ententanz und alle Vorschulkinder konnten ihr Geschick in einer „Entenolympiade“ mit mehreren Stationen nachweisen. Zudem ließen es sich zwei Kinder nicht nehmen, auch dem Siegburger Bürgermeister Stefan Rosemann einige Fragen zu stellen, die er natürlich mit großer Freude beantwortete. Anschließend zog er selbst Enten und konnte so einige Gewinner glücklich machen. Vor der Kamera kamen natürlich der JBH-Gründer Hans Hüngsberg, die Vorsitzende des JBH-Verwaltungsrates Aleka Heinrich und Projektleiter Jörg-Peter Schlieder zu Wort. Nach Abschluss der „Entenolympiade“ erhielten jedes Kind für die erfolgreiche Teilnahme eine Goldmedaille und eine Urkunde mit dem Text „Du hast super mitgespielt. Toll gemacht“. So war es während der gesamten Veranstaltung nie langweilig. Jörg-Peter Schlieder zeigte sich mit dem Verlauf sehr zufrieden: „Es musste nicht perfekt sein. Hauptsache, die Kinder hatten ihren Spaß. Vor allem Dank allen, die mit Engagement und großzügiger Unterstützung mitgewirkt haben.“ Spaß hatten ferner die vielen Mitarbeiter, die vor Ort waren, denn nach den Kindern erhielten sie ebenso alle eine Goldmedaille. Auch wenn das erste digitale JBH-Ereignis super ankam und das Internet rockte, hoffen doch Groß und Klein, dass die Enten im nächsten Jahr wieder über den Mühlengraben flitzen können und das Fest am OBI-Parkplatz erneut Spiel und Spaß für fröhliche Zuschauer bietet. Der diesjährige Showact ist auf YouTube noch als Aufzeichnung unter https://youtu.be/dWvT1e5IRSQ zu erleben. Alle Gewinn-Nummern sind auf www.siegburger-entenrennen.de abzurufen. Die Sachpreise sind ab Montag, 16. August bis Donnerstag, 30. September, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in der Geschäftsstelle der Jugendbehindertenhilfe Siegburg Rhein-Sieg e. V., Am Brungshof 31, 53721 Siegburg nach telefonischer Absprache unter der Rufnummer 02241/50575 abzuholen.