Home Siegburg „Future in Focus“ – Stadt Siegburg und das Brachland-Ensemble veranstalten Film- und Videowettbewerb im Rahmen des Projekts „Himmel auf Erden“
„Future in Focus“ – Stadt Siegburg und das Brachland-Ensemble veranstalten Film- und Videowettbewerb im Rahmen des Projekts „Himmel auf Erden“
0

„Future in Focus“ – Stadt Siegburg und das Brachland-Ensemble veranstalten Film- und Videowettbewerb im Rahmen des Projekts „Himmel auf Erden“

0

Das gesellschaftliche Engagement gerade Jugendlicher für eine lebenswerte Zukunft zu fördern, ist das zentrale Thema des diesjährigen Projekts „Himmel auf Erden“ des Fachbereichs Theater und Kulturprojekte der Stadt Siegburg in Kooperation mit dem Brachland-Ensemble. Für den Herbst steht unter der Überschrift „Future in Focus“ ein Film- und Videowettbewerb auf dem Programm. Beiträge können bis zum 28. November eingereicht werden. Die Preisverleihung ist am 21. Dezember in der Rhein-Sieg-Halle.

Die Filme sollen sich mit der Frage auseinandersetzen, wie die Zukunft Siegburgs aussehen könnte. Was sind die Ideen für eine lebenswerte Zukunft in der Welt und insbesondere in Siegburg? Wie sieht die Zukunft aus, in der die Jugendlichen leben möchten und wie können die Menschen in Siegburg sie erreichen? Wie diese Fragen filmisch angegangen werden, ob als Spielfilm, als Dokumentation, Trickfilm oder Feature, steht den Teilnehmenden frei. Und wer eine gute Idee hat, aber nicht weiß, wie er sie filmisch umsetzen kann, kann sich beim Brachland-Ensemble Rat zu Technik oder Drehbuch holen.

„Wir möchten junge Menschen ermuntern, sich mit ihrem unmittelbaren Lebensumfeld, mit Siegburg auseinanderzusetzen und Ideen zu entwickeln, wie sich die Zukunft dieses Lebensumfeldes bei allen Problemen positiv gestalten lässt“, so Bürgermeister Franz Huhn bei der Vorstellung des Wettbewerbs. Das Medium Film sei besonders geeignet, diese Ideen zum Ausdruck zu bringen, weil gerade Jugendliche dank Smartphones, Instagram oder youtube oftmals schon über Erfahrungen mit bewegten Bildern verfügten, so Huhn.

Von den eingereichten Arbeiten wird eine Jury aus Fachleuten die drei spannendsten Produktionen auszeichnen, die dann auch bei der Preisverleihung am 21. Dezember in der Rhein-Sieg-Halle zu sehen sein werden.  Der erste Preis ist mit 1.500 €, der zweite mit 500 € dotiert. Alle drei Siegerteams erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, in speziellen Workshops ihre Kenntnisse in den Bereichen Film, Recherche sowie allgemeine Projektentwicklung mit dem Brachland-Ensemble zu vertiefen. Alle Beiträge, die in die engere Wahl gelangen, werden im Netz auf www.siegburg.de veröffentlicht. 

Die Beiträge können bis zum 28. November, 17 Uhr, eingereicht werden, entweder auf Datenträger (Stick oder DVD, abzugeben im Stadtmuseum Siegburg, Markt 46, 53721 Siegburg) oder per Mail an brachland-ensemble.de/siegburg mit einem entsprechenden link (vimeo, youtube). Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Was aber wird aus den Ideen für Siegburgs Zukunft, die in den Filmen dargestellt werden? Siegburgs Bürgermeister hat dazu eine klare Haltung: „Unsere Gesellschaft lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger und von den Ideen, die sie in die Gesellschaft einbringen. Natürlich werden wir uns mit diesen Ideen befassen und das Gespräch mit den Filmemachern suchen“, so Franz Huhn.

Foto v.l.n.r.: Lotta Würker, Marketing Rhein-Sieg-Halle, Dominik Breuer vom Brachland Ensemble, Bürgermeister Franz Huhn und Frank Baake, Leiter Fachbereich Theater und Kulturprojekte

Quelle: Stadtbetriebe Siegburg AöR