Home Sankt Augustin Fair einkaufen in Sankt Augustin: Neues Faltblatt der Aktionsgruppe informiert
Fair einkaufen in Sankt Augustin: Neues Faltblatt der Aktionsgruppe informiert
0

Fair einkaufen in Sankt Augustin: Neues Faltblatt der Aktionsgruppe informiert

0

#fair #einkaufen

Trotz Lockdown und Abstandsregeln war die Aktionsgruppe Fairer Handel Sankt Augustin im vergangenen Jahr nicht untätig. Mit einigen Aktionen trotzte sie den widrigen Umständen, um den Fairen Handel und die Produktionsbedingungen in den Ländern des globalen Südens ins Blickfeld zu rücken. Kürzlich traf sich die Gruppe per Videokonferenz zum Kennenlernen mit Bürgermeister Max Leitterstorf. Dabei wurden vergangene und geplante Projekte vorgestellt und die Pflichten der Stadtverwaltung im Zusammenhang mit der Auszeichnung „Fairtrade Stadt Sankt Augustin” erläutert. Neu ist ein übersichtliches Faltblatt, mit dem die Aktionsgruppe über alle Beteiligten informiert, die in Sankt Augustin Waren aus fairem Handel anbieten oder sich für den fairen Handel stark machen.

Seit ihrer Gründung im Mai 2018 hat die engagierte Gruppe schon viele Aktionen auf die Beine gestellt. Die Teilnahme am Hangelarer Spektakel und dem Klosterfest, Aktionen mit Schulen sowie die Organisation von Vortragsveranstaltungen sind nur als Beispiele zu nennen. Die Mitglieder der Aktionsgruppe Fairer Handel Sankt Augustin vertreten alle Teile des öffentlichen Lebens: Politik, Kirchen und Wirtschaftsförderung ebenso wie Vereine und Bürgerschaft. Birgit Dannefelser vom Sankt Augustiner Umweltbüro koordiniert die Aktionen der Gruppe seitens der Stadtverwaltung. Bürgermeister Leitterstorf zeigte sich beeindruckt von dem stetigen und großen Engagement aller Mitglieder.

Gerade noch vor dem ersten coronabedingten Lockdown konnte die Gruppe eine Kulturveranstaltung der Stadt in der Aula des Rhein-Sieg-Gymnasiums begleiten. Am Vorabend zum Weltfrauentag (8. März 2020) überreichten die Fairtrade-Aktiven dort nach Ende der Vorstellung wunderschöne gelb-rote Rosen aus Fairem Handel an alle Theaterbesucherinnen und auch an die Schauspielerinnen. Im Rahmen der alljährlichen Fairen Woche gestaltete die Gruppe im September 2020 eine kleine Ausstellung in der huma-shoppingwelt. Unter Wahrung der Hygieneregeln konnten die Aktiven an einem Tag Passanten persönlich ansprechen und informieren. Als faire Bananen verkleidet mischten Gruppenmitglieder bei der interkulturellen Woche 2020 in Sankt Augustin mit.

Bürgermeister Max Leitterstorf versicherte der Gruppe, wie wichtig ihm persönlich die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und Fairem Handel auch für die Verwaltungsarbeit ist. So werden z. B. in den Büros des Verwaltungsvorstands Tee und Kaffee aus fairem Handel ausgeschenkt. Max Leitterstorf stellte in Aussicht, die Aspekte des fairen Handels auch bei der Beschaffung von Dienstkleidung berücksichtigen zu lassen.

Das Ergebnis ihres neuesten Projektes präsentiert die Aktionsgruppe jetzt der Öffentlichkeit. In einem übersichtlichen Faltblatt sind alle Beteiligten aufgeführt, die in Sankt Augustin Waren aus fairem Handel anbieten oder sich für den fairen Handel stark machen. Außerdem gibt der Flyer einen kurzen Überblick über die wichtigsten Siegel, die Verbraucher kennen sollten und zeigt die Hintergründe des fairen Handels auf. Nicht zuletzt ruft es alle Interessierten zum Mitmachen und zum bewussten Einkauf auf.

Das Faltblatt ist abrufbar unter www.sankt-augustin.de, Suchwort Broschüren. Es wird, soweit es derzeit möglich ist, an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet ausgelegt. Informationen zum Fairen Handel und den Aktivitäten der Aktionsgruppe erhalten Interessierte bei Birgit Dannefelser im Büro für Natur- und Umweltschutz, birgit.dannefelser@sankt-augustin.de, Tel.: 02241/243-426.

Quelle: Stadt Sankt Augustin