1. Home
  2. Rhein-Sieg-Kreis
  3. „Emmaus-Garten“ ist weiter ein „Haus der kleinen Forscher“
„Emmaus-Garten“ ist weiter ein „Haus der kleinen Forscher“

„Emmaus-Garten“ ist weiter ein „Haus der kleinen Forscher“

0

#SanktAugustin #RheinSiegKreis

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Wie lange braucht ein Küken, um aus dem Ei zu schlüpfen? An welcher Stelle platzt die Schale auf? Wie sieht das Küken nach dem Schlüpfen aus? Welche Tiere schlüpfen noch aus Eiern?

Mit den Antworten auf diese Fragen zum Thema „Natur und Umwelt“ hatte sich die Kita „Emmaus-Garten“ aus Sankt Augustin bereits zum vierten Mal für die Zertifizierung als „Haus-der-kleinen-Forscher“-Einrichtung beworben. Beim Eltern-Kinder-Sommerfest der Kita konnte Bettina Wallor, pädagogische Mitarbeiterin des Regionalen Bildungsbüros des Rhein-Sieg-Kreises und Netzwerkkoordinatorin für die „Stiftung Kinder forschen“, die Plakette überreichen.

„MINT-Bildung stellt in unserer Einrichtung einen wichtigen Themenbereich dar“, betonte Simone Nuss, die als Erzieherin für die Umsetzung der Projekte zuständig ist. „Die Wahrnehmung der naturwissenschaftlichen Phänomene, das selbstständige Be-greifen der Welt – im wahrsten Sinn des Wortes –, stärkt die Kinder in ihrer Selbstwirksamkeit.“

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und umfasst damit Themen, die aktuell und zukünftig für beste berufliche Entwicklungschancen stehen. Und das beginnt bereits bei den Kleinsten: Die Kinder der Kita in Sankt Augustin widmen sich in diesem Jahr auch dem Thema „Farben“ und konnten beim Sommerfest u. a. mit bunten Eiswürfeln malen, Farben auf Filterpapier verlaufen lassen und Bilder mit buntem Wasser und einer Pipette erstellen.

Bettina Wallor vom Rhein-Sieg-Kreis: „Als Träger des zdi-Netzwerks :MINT im Rhein-Sieg-Kreis fördern wir die MINT-Bildung entlang der Bildungskette – nicht zuletzt auch, um Interessen an Naturwissenschaft und Technik bis hin zur Berufswahl zu fördern und damit zu helfen, den Fachkräftebedarf für unsere Region frühzeitig zu sichern. Wer weiß, welche Forscherinnen und Forscher, Entdeckerinnen und Entdecker einmal aus dieser Einrichtung hervorgehen!“

Die Zertifizierung der „Stiftung Kinder forschen“ ist ein wissenschaftlich fundiertes und kostenfreies Verfahren. Sie fördert die pädagogische Qualität bei der Umsetzung früher MINT-Bildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und ermöglicht, das Engagement nach außen sichtbar zu machen. Es liegen feste Qualitätskriterien zugrunde, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht orientieren.

Die Zertifizierung ist für zwei Jahre gültig, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.

Die Netzwerkkoordination für die „Stiftung Kinder forschen“ im Rhein-Sieg-Kreis erfolgt durch das zdi-Netzwerk :MINT im Rhein-Sieg-Kreis im Regionalen Bildungsbüro unter der Leitung von Tim Bayer im Amt für Schule, Bildung, Kultur und Sport. Weitere Informationen unter mint-rhein-sieg.de.

Die gemeinnützige „Stiftung Kinder forschen“ (StKf), die seit dem 10. Mai 2023 unter diesem Namen arbeitet, engagiert sich für gute frühe Bildung in den MINT-Bereichen mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Die Stiftung verbessert Bildungschancen, fördert Interesse im MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Dieter Schwarz Stiftung und die Friede Springer Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Bild: Bettina Wallor (r.), pädagogische Mitarbeiterin des Regionalen Bildungsbüros des Rhein-Sieg-Kreises und Netzwerkkoordinatorin für die „Stiftung Kinder forschen“ bei der Plakettenübergabe an Simone Nuss, Erzieherin der Evangelischen Kita Emmaus-Garten in Sankt Augustin. Foto: Ev. Kita Emmaus-Garten Sankt Augustin

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis