Home Rhein-Sieg-Kreis EGS Troisdorf ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”
EGS Troisdorf ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” Quelle: Rhein-Sieg-Kreis

EGS Troisdorf ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” Quelle: Rhein-Sieg-Kreis

0

Das bundesweite Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” hat ein neues Mitglied: Die Evangelische Grundschule Troisdorf an der Matthias-Langen-Straße 9. Jukka Jokela vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises (KI) hat jetzt die Tafel des Zertifikats offiziell an Schulleiterin Petra Zimmermann übergeben.

Für die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” können sich alle Schulformen bewerben – von der Grundschule bis zum Gymnasium. Um sie zu erlangen, beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht und in Workshops intensiv mit den Themen Rassismus, Hass und Ausgrenzung – und was sie dagegen tun können. Das Kommunale Integrationszentrum koordiniert das Programm.

Nach der Zertifizierung ist aber nicht plötzlich Schluss: Fortlaufende Projekte sollen im Schulalltag immer wieder sensibilisieren und erinnern. Die Kinder und Jugendlichen sollen dabei selbst erkennen, wann sie sich aktiv gegen Ausgrenzung und für ein Miteinander einsetzen können.

Jede „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” hat eine Patin oder einen Paten. Bei der EGS Troisdorf ist das Michael Koch, der ehemalige Trainer der Telekom Baskets Bonn. Im Rahmen der Zertifikatsverleihung leitete er ein Basketballtraining für die Schülerinnen und Schüler, bei dem die Rollstuhlbasketballerinnen Annika Zeyen aus Hennef und Rita Breuer aus Mechernich als Co-Trainerinnen mit dabei waren. Die Sportprofis erzählten dabei von ihren Karrieren und von den Unterschieden und Ähnlichkeiten ihrer Sportarten. Dabei konnten die Kinder viel über Basketball als Teamsport und Fair-Play lernen.

Die EGS Troisdorf hatte für die Verleihung des Zertifikats „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” ein großes Fest vorbereitet. Troisdorfs Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski war gekommen, und auch Christel Neudeck, die Witwe des Menschenrechtlers Rupert Neudeck. Sie ist bereits von der Rupert-Neudeck-Schule Gemeinschaftshauptschule Troisdorf Schulpatin des Projekts. Die Kinder, die in der GGS Troisdorf mitgemacht hatten, zeigten das Erlernte mit selbst erstellten Schildern und Plakaten. Darauf stand u.a.: „Wir sind alle zusammen bunt”, „Wir sind gemeinsam auf dem Weg” oder „Alle sollen glücklich sein, wir wollen keinen Streit.”

Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es mittlerweile 24 Schulen, die entweder bereits zum Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” gehören oder sich um eine Aufnahme bemühen. In diesem Sommer kommen das Städtische Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef, die Europaschule Troisdorf, die Gesamtschule Much und die Gesamtschule Oberpleis in Königswinter hinzu. Weitere Informationen gibt gerne das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises. Ansprechpartner ist Jukka Jokela unter 02241 / 13-3948.