Home Lohmar Bürgermeister Krybus zieht Jahresbilanz
Bürgermeister Krybus zieht Jahresbilanz Quelle: Stadt Lohmar
0

Bürgermeister Krybus zieht Jahresbilanz Quelle: Stadt Lohmar

0

Traditionell lädt Bürgermeister Horst Krybus zum Jahresausklang die lokalen Pressevertreter zum Jahresgespräch ein, um das ablaufende Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf die Pläne und Maßnahmen des folgenden Jahres zu geben.

Für das nächste Jahr geht die Stadtverwaltung von einem unausgeglichenen Haushalt von 2,2 Mio. EUR aus. Die Einnahmen sind so hoch wie noch nie. Aber die Ausgaben übersteigen fast immer die Einnahmen. Die Stadt investiert viel in ihre Schulen und in die Sportanlagen der Lohmarer Vereine. Die Ansätze für Kultur und Ehrenamt wurden moderat erhöht. Einer der wichtigsten Punkte im Doppelhaushalt 2019/2020 ist die Stadtentwicklung, hier soll in naher Zukunft das sogenannte kommunale Baulandmanagement zum Tragen kommen.

Insgesamt sind Investitionen im Doppelhaushalt 2019/2020 im Gesamtwert von 31 Mio. EUR geplant. Herausragend sind u. a. hierbei die Investitionen für die Feuerwehr, die Generalsanierung der zwei städtischen Villen sowie die Erweiterung der Schulen.

Auch in diesem Jahr hat die Stadtverwaltung in eine nachhaltige Entwicklung der Stadt investiert, z. B. mit den Baumaßnahmen am Korresgarten und dem Bebauungsplan „Auf dem Scheuel“ in Birk. Der Bau eines Seniorenheims und neuer Wohngebäude am Breiter Weg untermauern eine zukunftsfähige Stadtentwicklung. Der Neubau des Modeparks Röther wird ein weiterer klarer Standortvorteil der Stadt sein.

Mit den Maßnahmen am Ellhauser Bach und dem Bau des Rückhaltebeckens am Jabach sind weitere Hochwasserschutzmaßnahmen in Angriff genommen worden.

Die Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen nimmt in Lohmar einen hohen Stellenwert ein. Ein hoher Prozentsatz des Haushalts wird investiert, um ihnen optimale Startmöglichkeiten zu ermöglichen:
Mit dem Neubau einer 4-gruppigen Kindertagesstätte Agger-Pänz am Breiter Weg und der Einrichtung der Großtagespflege „Aggernest“ in Wahlschied bietet die Stadt der frühkindlichen Förderung mehr Raum.
Mit dem Anbau der Waldschule Lohmar und dem Neubau der Grundschule Donrath sind weitere gute Voraussetzungen gegeben, auf hohem Niveau Wissen zu vermitteln und attraktiven Unterricht bieten
zu können.

Mit der Einweihung der neuen Skater-Anlage sind auch optimale Voraussetzungen für eine Erweiterung des Freizeit- und Sportangebotes am Jugendzentrum ermöglicht worden.

Die Gemeinwohlorientierung ist eine wichtige Basis für ein zukunftsweisendes Zusammenleben in der Stadt. Unter dem Motto „Zukunft inklusiv – Lohmar für Alle!“ haben rund 60 Vertreter/-innen aus Lohmarer Vereinen und Institutionen gemeinsam mit der Stadtverwaltung Ziele und Maßnahmen für eine inklusive Stadt erarbeitet und Ideen und Vorschläge für alle kommunalen Handlungsfelder entwickelt.

Und mit der Teilnahme an der Fairtrade-Town-Kampagne versucht Lohmar einen bedeutenden Entwicklungsbeitrag über die Stadtgrenzen hinaus zu leisten.

Die Freiwillige Feuerwehr beweist sich immer wieder aufs Neue und setzt ihr Leben für die Bürgerinnen und Bürger ein, um zu schützen und zu retten. Bei dem Sturmtief Friederike Anfang des Jahres 2018, das als eines der schwersten seit mehr als zehn Jahren eingestuft wurde und riesige Schäden verursachte, gab es Gott sei Dank in Lohmar keine Verletzten.

Bei dem Stadtfest, dem Spiel-Sport- und Familienfest sowie der Aktion Lohmar fegt los, wurde 2018 das gute gemeinschaftliche Miteinander sichtbar.

Mit „Meddendren“ ist der Startschuss für Kultur und mehr auf dem Frouardplatz gegeben. Die erfolgreiche, neue Veranstaltungsreihe wird sich im nächsten Jahr fortsetzen.

„Mit großem Engagement werde ich gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie dem Rat der Stadt, trotz angespannter Haushaltslage, versuchen, unsere Stadt für Sie weiterhin lebenswert zu gestalten. Ich danke allen, die 2018 ebenfalls schon dazu beigetragen haben“, mit diesen Worten wünscht Bürgermeister Horst Krybus den Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in ein zufriedenes Jahr 2019.

 

Foto: Morich