1. Home
  2. Hennef
  3. Bürgermeister begrüßte Nele Joyce
Bürgermeister begrüßte Nele Joyce
0

Bürgermeister begrüßte Nele Joyce

0

#Hennef #Baby

(ms) Nele Joyce heißt sie, wurde im Dezember 2021 geboren und ist das 4.000 Baby, dass der Neugeborenen-Besuchsdienst (NBD) seit seiner Gründung im Jahre 2012 begrüßen konnte. Mit ihren Eltern Jana und Louis Friesen besuchte Nele Joyce nun auch Bürgermeister Mario Dahm im Hennefer Rathaus. Dieser überreicht Jana Friesen ein Willkommensgeschenk für Nele Joyce in Form eines Badetuchs. Vom NBD gab es neben dem Begrüßungspaket, einen Quilt, hergestellt von Lydia Jacobs, sowie ein Badetuch. Bei dem Treffen dabei war Anette Vogel, die seit der Gründung des NBD die Leitung innehat. Diese gibt sie im Sommer dieses Jahres ab. Für ihr zehnjähriges ehrenamtliches Engagement bedankte sich Bürgermeister Mario Dahm mit einem Blumenstrauß. Und auch Miriam Overath, Leiterin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, dankte Anette Vogel für ihre engagierte Arbeit und für die gute Zusammenarbeit.

  • Der Neugeborenen-Besuchsdienst

In Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef startete der Malteser Hilfsdienst Hennef im Dezember 2012 den Neugeborenen-Besuchsdienst (NBD) für junge Eltern. Unterstützung gibt es zudem vom „Kinderschutzbund Hennef“.

Rund 450 Familien besuchen die ehrenamtlichen Helferinnen pro Jahr und beschenken sie mit einem Begrüßungspaket, bestückt mit hilfreichen Informationen für die frisch gebackenen Eltern. Finanziell unterstützt wird der NBD von der Stadt Hennef mit 8.000 Euro pro Jahr. Kontinuierlich wird das Konzept vom Amt für Kinder, Jugend und Familie und dem Malteser Hilfsdienst Hennef weiterentwickelt. Eingebunden ist der NBD bei den „Frühen Hilfen“ der Stadt Hennef. Hier erhalten Eltern alle Informationen über Angebote für Familien mit Kindern von null bis drei Jahren bereits ab der Schwangerschaft. Weitere Informationen zu den „Frühen Hilfen“ gibt es unter: https://www.hennef.de/index.php?id=452.

Ehrenamtlich sind zurzeit zwölf Helferinnen im NBD aktiv. Zur Vorbereitung auf die Familienbesuche findet normalerweise ein Mal pro Monat ein Helfertreffen statt. Doch aufgrund der immer noch aktuellen Infektionsgefährdung durch das Coronavirus, gibt es den Austausch des Teams ausschließlich online. Der Willkommensbesuch der Helfer*innen bei den Eltern ist völlig unverbindlich und freiwillig, muss aber ebenfalls zurzeit leider ruhen. Deswegen wird ein kostenfreier „Liefer-Service“ für das Begrüßungspaket angeboten. Grundsätzliches Ziel der Familienbesuche ist es, Eltern von Beginn an in ihrer neuen Aufgabe zu stärken und zu unterstützen.

  1. Inhalt des Begrüßungspaketes

Das Begrüßungspaket beinhaltet:

  • Elternratgeber „Gut aufwachsen in Hennef“ und den Kinderstadtplan, beides bereitgestellt vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef, mit jeweils vielfältigen Informationen wie zum Beispiel: Informationen über allgemeine kommunale Angebote für Familien im Stadtgebiet Hennef, spezielle Hinweisen über die Angebote, Leistungen und Hilfen sowie Ansprechpartner*innen des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef, eine Übersicht über sonstige Institutionen und Ansprechpartner*innen für Familien im Stadtgebiet Hennef (Betreuungsangebote, Familienbildung, etc.)
  • Aktuelle Broschüren der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Sachinformationen über (früh-) kindliche Entwicklungen und den U-Untersuchungen.
  • Elternbriefe vom „Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. Berlin“ mit mehrsprachiger DVD „Wie Babys sich entwickeln“
  • Information über die Angebote und Leistungen sowie Ansprechpartner*innen der Malteser in Hennef
  • Gutscheine und kleine Willkommensgeschenke.

Weitere Infos dazu unter: https://www.hennef.de/index.php?id=114.

Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit oder auch für die Leitung des NBD interessiert, kann sich an Anette Vogel wenden unter E-Mail: NBD.hennef@malteser.org, Telefon: 02242 9220 333.

Bildunterzeile: Bürgermeister Mario Dahm überreicht Jana Friesen das Willkommensgeschenk. Mit dabei (v.l.) Miriam Overath, Louis Friesen und (rechts) Anette Vogel.

Quelle: Stadt Hennef