Home Siegburg Bestnoten: Helios Klinikum Siegburg erneut als Top-Krankenhaus ausgezeichnet
Bestnoten: Helios Klinikum Siegburg erneut als Top-Krankenhaus ausgezeichnet Quelle: Helios Klinikum Siegburg
0

Bestnoten: Helios Klinikum Siegburg erneut als Top-Krankenhaus ausgezeichnet Quelle: Helios Klinikum Siegburg

0

Das Helios Klinikum Siegburg zählt erneut zu den „Top Regionalen Krankenhäusern“ im nordrheinwestfälischen Qualitätsvergleich. Dies bestätigt die aktuelle Klinik-Liste des Nachrichtenmagazins FOCUS-Gesundheit. Ausschlaggebend für die Top-Platzierung waren dabei insbesondere die hervorragenden medizinischen Standards und Bestnoten im Bereich der Hygiene sowie die überdurchschnittlich hohe Reputation der Fachabteilungen Kardiologie/Angiologie sowie Herz- und Thoraxchirurgie. Die beiden unter dem Dach des Hauses als Herzzentrum Siegburg kooperierenden Kliniken konnten auch in diesem Jahr zum wiederholten Mal in Folge mit Bestnoten punkten und werden somit im bundesweiten Vergleich jeweils als Top-Klinikum empfohlen.

„Die erneuten Auszeichnungen in der FOCUS-Klinkliste bestätigen die hohe medizinische Qualität der einzelnen Fachbereiche unseres Klinikums und das überdurchschnittliche Engagement unserer Mitarbeiter, die sich tagtäglich um die bestmögliche Versorgung und Betreuung unserer Pateinten kümmern. Gleichzeitig sehen wir das Ranking natürlich auch als Ansporn, uns als Team kontinuierlich weiterzuentwickeln “, so Klinikgeschäftsführerin, Carolin Lieven.

Über die FOCUS Klinik-Liste

Einmal jährlich veröffentlicht FOCUS-Gesundheit in einem Sonderheft Deutschlands Top- Krankenhäuser und -Fachkliniken. Ziel ist es, Patienten einen Anhaltspunkt über die führenden Standorte zu geben und sie bei der Wahl der passenden Klinik zu unterstützen. Grundlage der Liste ist die bundesweite Befragung von niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie Chefärzten durch das unabhängige Rechercheinstitut MINQ. Hinzu kommen weitere Kriterien, die die medizinische Qualität eines Krankenhauses widerspiegeln. Hierzu gehören etwa Behandlungserfolge bei OPs, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Qualifikation der Pfleger sowie Patientenzufriedenheit und Hygienestandards.