Home Siegburg Besondere Auszeichnung für Betriebe im deutsch-französischen Praktikantenaustausch
Besondere Auszeichnung für Betriebe im deutsch-französischen Praktikantenaustausch Quelle: Rhein-Sieg-Kreis
0

Besondere Auszeichnung für Betriebe im deutsch-französischen Praktikantenaustausch Quelle: Rhein-Sieg-Kreis

0

Am 21. Mai 2019 wurden im Lehrerzimmer des Berufskollegs des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg in einem feierlichen Rahmen Betriebe und deren Auszubildende mit einem Zertifikat der Deutsch-Französischen Agentur ProTandem ausgezeichnet. Verbunden mit der Auszeichnung ist ein sehr großer Dank an die beteiligten Unternehmen, welche durch ihren Einsatz einen Deutsch-Französischen Austausch in der beruflichen Bildung erst ermöglicht haben.

Doch worauf wurde an diesem Nachmittag zurückgeschaut? Nachdem Anfang des Jahres 2018 elf kaufmännische Berufsschülerinnen und Berufsschüler aus dem französischen Caen für drei Wochen zu Gast in Siegburg waren, fand im November 2018 ein Gegenbesuchstatt. Acht Schülerinnen unseres Berufskollegs wurden während ihres Austauschs nach Frankreich für 3 Wochen von den Lehrkräften Katharina Busse, Elif Cicek sowie der Koordinatorin des Projekts Miriam Pinto begleitet.

Zu dieser Verleihung stellte nach einem Sektempfang der Stellvertretende Schulleiter Wolfgang Stellberg die anwesenden Lehrkräfte vor. Für das Zustandekommen dieses Projekts war neben den drei begleitenden Lehrkräften vornehmlich der Bildungsgangleiter derKaufleute fürBüromanagement Hark Dose verantwortlich, welcher den Kontakt zu den Betrieben gesucht und aufgebaut hat. Er dankte in besonderer Weise den Vertretern der Ausbildungsbetriebe für ihr außergewöhnliches Engagement und verwies auf ihre mutige Pionierarbeit. Nicht nur das Aufnehmen und Betreuen von französischen Berufsschülerinnen und Berufsschülern, sondern auch das Entbehren der eigenen Auszubildenden für einen längeren Zeitraum sei mutig und großzügiggewesen. Während des Vortrags war ein kurzer Blickaustausch zwischen einer Auszubildenden undihrer Ausbilderin zu beobachten. Den zwei lächelnden Gesichtern war abzulesen, dass sich der Austausch offenbar gelohnt hat.

Auch Miriam Pinto dankte den Betrieben für die Bereitschaft, französische Berufsschülerinnen und -schüler für ein Praktikum aufgenommen zu haben. Das „Herzstück des Austauschs“ seien die konkreten, praktischen Arbeitserfahrungen in einem ausländischen Betrieb gewesen. Sie verwies in diesem Zusammenhang auf die Exklusivität dieses Austauschs, da im Bezirk Köln im Schnitt lediglich 6% aller Auszubildenden eine mindestens zweiwöchige Ausbildungsphase im Ausland absolvieren. Durch das Engagement der Betriebe des Bildungsgangs Kaufleute für Büromanagement im Frankreichaustausch haben sie dazu beigetragen, dass ihre eigenen Azubis eine ganz wertvolle Chance erhielten, interkulturelle berufliche Erfahrungen zu sammeln und das Zusatzzertifikat zur internationalen beruflichen Mobilität erhalten zu können. Am Ende ihrer Rede lud Pinto di e Vertreter der Ausbildungsbetriebe ein, die erfolgreiche Kooperation fortzusetzen.

Abschließend wurden die Auszubildenden Laura Erdil, Lara Keverpütz, Salome Neufeld, Saskia Prenzel, Rebekka Princen, Jessica Schmidt, Anna Voigt sowie Chantal Zur gemeinsam mit Vertretern ihrer Ausbildungsbetriebe sichtlich stolz mit dem Zertifikat von ProTandem ausgezeichnet. Die Veranstaltung klang in entspannten Gesprächsrunden bei französischen Canapés und Quiche Lorraine aus.