1. Home
  2. Rhein-Sieg-Kreis
  3. Auenlandweg ist zweitschönster Wanderweg Deutschlands
Auenlandweg ist zweitschönster Wanderweg Deutschlands
0

Auenlandweg ist zweitschönster Wanderweg Deutschlands

0

#Rhein-Sieg-Kreis #Wanderweg

Die Naturregion Sieg hat allen Grund zum Feiern: der Auenlandweg im Wisserland hat bei der Wahl zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ in der Rubrik Tagestouren den zweiten Platz belegt. Bei der durch das Wandermagazin veranstalteten Abstimmung musste sich der Auenlandweg lediglich der Heimatspur Wasserfall-Erlebnisroute in der Vulkaneifel geschlagen geben.

Insgesamt stimmten über 45.000 Wanderfans online und offline in zwei Kategorien ab. Auf den Auenlandweg entfielen 3.732 Stimmen, die Wasserfall-Erlebnisroute erhielt 6.416 und die drittplatzierte „Traumschleife Lecker Pfädchen“ im Hunsrück kam auf 3.139 Stimmen. Bundesweit standen insgesamt 15 Wanderstrecken in der Kategorie Tagestouren zur Wahl.

Der Auenlandweg hat sich gegen touristische Top-Destinationen wie den Schwarzwald oder das Voralpenland durchgesetzt. „Das Abstimmungsergebnis ist natürlich eine Bestätigung für unsere Arbeit. Der Auenlandweg ist ein tolles Beispiel dafür, dass man auch auf einer kurzen Strecke eine attraktive Wandertour anbieten kann. Offensichtlich sind wir mit den heimischen Erlebnis- und Themenwegen, zu denen der Auenlandweg ja zählt, buchstäblich auf einem guten Weg“, so Carmen Döhnert von der Naturregion Sieg.

Moderator und Autor Manuel Andrack, der die Preise in Bad Bertrich übergab, betonte, dass es schon eine Auszeichnung sei, es allein auf die so genannte Shortlist geschafft zu haben. Insgesamt hatten sich ursprünglich deutschlandweit 85 Wege für die Abstimmung in der Kategorie Tagestouren beworben.

Der Auenlandweg ist ein 3 Kilometer langer Familienwanderweg des Wegenetzes „Erlebniswege Sieg“ im Wisserland. Auf teilweise schmalen Pfaden führt er vom Startpunkt am Wanderparkplatz auf der Höhe in Blickhausen sowohl durch weite Wiesenlandschaften als auch tiefe Wälder des nördlichen Westerwaldes. Zahlreiche aus Holz geschnitzte Figuren, die an die fantastischen Fabelwesen aus den Romanen von J.R.R. Tolkien erinnern, säumen den Weg, so dass vor allem Fans von „Herr der Ringe“ auf ihre Kosten kommen. Kinderherzen schlagen höher beim Anblick der Hobbits, Zauberer, Zwerge und Elfen, da sind die rund 100 Höhenmeter auf kurzer Strecke schnell vergessen.

Quelle: Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises

Bild: v.l. Thorsten Hoyer (Wandermagazin), Gabi Wäschenbach (Kreisverwaltung Altenkirchen), Jarle Sänger (Wandermagazin), Felix Knopp (Naturregion Sieg) sowie Manuel Andrack. Foto: Thorsten Stahl