Home Rhein-Sieg-Kreis Wenn Eltern sich trennen
Wenn Eltern sich trennen Kindergruppenangebote der Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises in Eitorf starten bald
0

Wenn Eltern sich trennen Kindergruppenangebote der Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises in Eitorf starten bald

0

„Ich wünschte, Mama und Papa wären wieder zusammen!“ oder „Gut, dass die sich getrennt haben. Die haben immer so gestritten.“ oder „Jetzt habe ich zwei Zuhause.“ oder „Ich vermisse meinen Papa!“ – diese Kommentare der Kinder aus ehemaligen Kindergruppen zeigen: wenn Eltern sich trennen beziehungsweise sich scheiden lassen, dann ist das für alle Familienmitglieder ein tiefer Einschnitt in ihr Leben. Die veränderte Lebenssituation stellt Kinder vor eine große Herausforderung.

„Kinder reagieren sehr unterschiedlich auf die Trennung. Manche bleiben unauffällig, andere können sich zurückziehen oder haben Alpträume, Schulprobleme, oder anderes, das sie bewegt. Die Trennung der Eltern muss für Kinder nicht zwangsläufig zur Katastrophe werden“, weiß Volker Neuhaus, Leiter Psychologischen Beratungsdienste des Rhein-Sieg-Kreises, aus der Praxis.

Dennoch kann Kinder die räumliche Trennung von Mutter oder Vater vielleicht mit Trauer und Ängsten erfüllen. Sie können wütend und zornig sein, sich manchmal schuldig an der Trennung fühlen. Vieles erscheint den Kindern undurchsichtig und unverständlich, Ängste und Unsicherheiten entstehen. Dann ist es gut, diese im Gespräch klären zu können.

Um die trennungs- und scheidungsbedingten Aufgaben und Anforderungen bewältigen zu können, bietet die Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises ab Montag, 5. März 2018, themenzentrierte Gruppen für betroffene Kinder an. Eine Gruppe richtet sich an Kinder zwischen 7-9 Jahren, eine zweite an die Altersgruppe von 10-12 Jahren.

Beide Gruppen finden montags nachmittags in den Räumen der Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Brückenstraße 25, 53783 Eitorf, unter Anleitung der Heilpädagogin Alexandra Hitzig und der Sozialarbeiterin Barbara Gellenbeck statt.

Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an Kinder aus dem Zuständigkeitsbereich der Erziehungs- und Familienberatungsstelle, also Eitorf, Windeck und Ruppichteroth.

Interessierte Eltern können sich ab sofort unter Telefon 02243/92200 an die Erziehungs-und Familienberatungsstelle wenden.

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis