Home Rhein-Sieg-Kreis Vorurteile überwinden – individuell integrieren
Vorurteile überwinden – individuell integrieren Gemeinsam gegen Langzeitarbeitslosigkeit
0

Vorurteile überwinden – individuell integrieren Gemeinsam gegen Langzeitarbeitslosigkeit

0

Beim vierten Runden Tisch gegen Langzeitarbeitslosigkeit zogen die Teilnehmer eine positive Zwischenbilanz zu den Aktivitäten seit dem letztjährigen Treffen im November. Die Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter sowie Vertreter der Verwaltungen, der Arbeitsagentur und der Jobcenter in der Region Bonn/Rhein-Sieg resümierten ihr Engagement und einigten sich auf konkrete Maßnahmen zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit.

Marita Schmickler-Herriger, Leiterin der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg, bilanzierte: „Mit unseren vielen großen und kleinen gemeinsamen Projekten sind wir im Grundsicherungsbereich auf einem guten Weg. Jedoch zeigen die Statistiken zur Integration in Arbeit weiterhin großen Handlungsbedarf für Langzeitarbeitslose in Bonn/Rhein-Sieg.“

Besonders erfolgreich waren das ESF-Bundesprogramm im Jobcenter Rhein-Sieg zur Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten durch Arbeitgeberakquise und Beschäftigungssicherung über nachgelagertes Coaching. Weitere Positivbeispiele sind das Langzeitarbeitslosenprojekt im Bereich der Gebäudereinigung und das Integrationsprojekt mit dem Universitätsklinikum Bonn. Auch die Zwischenbilanz zum gemeinsamen Job-Speed-Dating der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Rhein-Sieg ist positiv. Das Jobcenter Bonn führte zum ersten Mal erfolgreich einen „Mother`s Day“ durch.

Im nächsten Jahr sollen verstärkt Bewerbertage zu einzelnen Branchen und Arbeitsmarktgespräche mit Arbeitgebern der Region stattfinden.

Im Juli 2017 befanden sich unter den 28.108 arbeitslosen Personen in Bonn/Rhein-Sieg 11.132 Langzeitarbeitslose. 908 Personen betreute die Agentur für Arbeit, 4.600 Personen entfielen auf das Jobcenter Bonn und 5.624 Personen auf das Jobcenter Rhein-Sieg.

Quelle: Agentur für Arbeit