Home Allgemein TODI Tauchcenter in Belgien
TODI Tauchcenter in Belgien Karibik in Europa
0

TODI Tauchcenter in Belgien Karibik in Europa

0

Wer an Tauchen, Schnorcheln oder Freitauchen denkt, träumt meist von klarem warmem Wasser, farbenfroher Fauna und Flora sowie von einer Fülle an exotischen Fischen. Nicht wahr? Das gibt es jetzt auch in Belgien. TODI hat in Beringen eine einzigartige Erlebniswelt geschaffen.

Die Taucher der Tauchsportgemeinschaft Sankt Augustin (TSG Augustin) haben sich Anfang Dezember auf den Weg nach Beringen in Belgien gemacht. Gut 180 km oder knapp zwei Stunden später war das TODI Tauchzentrum erreicht. Das Ganze liegt in mitten einer ehemaligen Mine. Das ehemalige Bergwerk Beringen umfasst 100.000 m² Bestandsgebäude. Dies macht es zum größten Industriedenkmal in Flandern und einzigartig in Europa. Von allen anderen Bergwerken in Limburg ist es der einzige Ort, an dem das industrielle Herz des Bergwerks erhalten wurde. Das Minengelände befindet sich im kleinen Stadtgebiet der drittgrößten Stadt Limburgs und am Fuße zweier Terrassen.

Bei TODI ist es möglich, unter optimalen Bedingungen sicher zwischen einer ganz besonderen Auswahl aus den schönsten tropischen Süßwasserfischen der Welt zu (frei)tauchen oder zu schnorcheln. Im Laufe der Zeit werden rund 30 verschiedene Fischarten und insgesamt mehr als 2200 Fische in Belgien eine neue Heimat gefunden haben. Das macht TODI zum überraschendsten Indoor-Tauchzentrum in Europa!

Unter dem Nenner be-MINE wird die Site nun als touristisches Freizeitprojekt neu verteilt. Städtische Funktionen wie Wohnen, Arbeiten und Einkaufen sind miteinander verflochten. Mit dem Masterplan für die Sanierung von 32 Hektar Minengelände wird der historische Standort eine würdige, wertvolle und zeitgemäße Interpretation erhalten. Das Ziel der Augustiner Taucher liegt in mitten des riesigen Areals. Dieses ist gut ausgeschildert und schnell zu finden. Kostenfrei Parkplätze und kurze Wege zum Tauchcenter runden den ersten sehr positiven Gesamteindruck ab.

Vor gut einem Jahr eröffnet, empfängt die Gäste des Tauchcenters ein moderner, heller (historisch bedingter) Rundbau mit vier Etagen. CheckIn und kurze Einweisung in den Tauchablauf, umziehen – und schon geht es mit dem Lift in die vierte Etage. Dort empfängt man die im Preis überwiegend inkludierte Tauchausrüstung. Eigenes Jacket und Geräteflossen/Füßlinge sind aus hygienischen Gründen (Schutz der Fische) nicht erlaubt. Beides wird kostenfrei gestellt. Alles andere kann man für 12,- EUR maximal vor Ort spontan anmieten.

Eigene Ausrüstung ist vor Ort zu reinigen. Waschbehälter für Vor-und Finalreinigung mit warmem Wasser und Desinfektion stehen bereit. Das Team vom TODI achtet darauf, dass nicht etwas in das Wasser gelangt, was die Gesundheit der Fische beeinträchtigen könnte. Die Leihausrüstungen von Mares sind in einwandfreiem Zustand und in ausreichender Anzahl und Größen verfügbar. Im Tauchbecken selber stehen bis zu 10m Wassertiefe zur Verfügung und das Becken teilt sich in verschiedene Themenbereiche auf. Bedingt durch das klare Wasser (ca. 23 Grad) und eine Begrenzung auf 40 Taucher gestaltet sich das Tauchen sehr entspannt und abwechslungsreich. Das normale Ticket läuft ab Betreten/CheckIn für 2 Stunden (inkl. Umziehen, Duschen, Tauchen).

Erwähnenswert sind sicherlich die unter Wasser komplett eingerichtete Bar mit Theke und Zapfhahn sowie der nachgebaute Tunnel samt Gleisen was die ehemalige Mine darstellen soll. Einzigartig sind aber vor allem die vielen Fische in allen Farben und Größe, die neugierig um die Taucher schwimmen. Das ist sicherlich etwas, was in der Breite so noch nicht im weiteren Umfeld zu finden ist. Und auf jeden Fall eine Reise ins TODI wert. Bilder unter www.global-pictures.de/todi-belgien.

Die Augustiner Taucher waren sichtlich beeindruckt und werden bestimmt nochmal nach Beringen kommen. Mehr zum Tauchen rund um Sankt Augustin gibt es auf der Webseite des Vereins unter www.tsg-augustin.de sowie bei Facebook. (