Home Rhein-Sieg-Kreis Sturmböen hielten Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis auf Trab
Sturmböen hielten Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis auf Trab Quelle: Rhein-Sieg-Kreis
0

Sturmböen hielten Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis auf Trab Quelle: Rhein-Sieg-Kreis

0

Die Sturmböen in der Nacht zu Sonntag (29. Oktober 2017) haben auch im Rhein-Sieg-Kreis ihre Spuren hinterlassen. Mit Sturmtief „Herwart“ zog der dritte große Herbststurm des Jahres über Deutschland hinweg.

Ab 05.00 Uhr verzeichnete die Leitstelle des Rhein-Sieg-Kreises insgesamt 55 witterungsbedingte Einsätze. Viel zu tun gab es insbesondere für die Feuerwehren in Siegburg, Hennef und Sankt Augustin. Betroffen vom Sturm war vor allem Siegburg mit 14 Einsätzen – hier war zur Unterstützung bei der Schadensbehebung auch das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg eingebunden. Im linksrheinischen Kreisgebiet waren die Städte Rheinbach, Meckenheim und Bornheim betroffen.

Die rund 100 Feuerwehrleute kümmerten sich hauptsächlich um umgestürzte Bäume und Äste, lose Gebäudeteile sowie Aufräumarbeiten auf Verkehrswegen.

Auch in der Kreisleitstelle waren aufgrund der Vorwarnung des Deutschen Wetterdienstes zusätzliche Mitarbeiter in Rufbereitschaft.