Home Rhein-Sieg-Kreis Pädagogischer Fachtag
Pädagogischer Fachtag Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr
0

Pädagogischer Fachtag Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr

0

Die Entscheidung des Kreistags im Jahr 1977 für die Errichtung der ersten „Schule für Erziehungshilfe“ im Rhein-Sieg-Kreis in Hennef-Bröl war ein wichtiger Meilenstein. Zunächst als Primarstufe konzipiert und mit 13 Schülerinnen und Schülern gestartet, wurde sie im folgenden Schuljahr bereits um die Orientierungsstufe Klassen 5/6 erweitert. Inzwischen werden dort 152 Kinder und Jugendliche unterrichtet.

In diesem Jahr feiert die Förderschule des Rhein-Sieg-Kreises mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung im Fachjargon schlicht „E-Schule“ genannt, ihr 40jähriges Bestehen. Ein erster Höhepunkt der Feierlichkeiten war nun der Pädagogische Fachtag mit dem Thema
40 Jahre Richard-Schirrmann-Schule
40 Jahre Erziehen – Erleben – Entwickeln
„Quo vadis E? – Quo Vadis schulische Erziehungshilfe?“

Notburga Kunert, Stellvertretende Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, begrüßte zu diesem Austausch mehr als 160 Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen aus Jugendämtern und Heimen, Therapeutinnen und Therapeuten sowie Medizinerinnen, Mediziner und Eltern. Sie machte deutlich, dass der Rhein-Sieg-Kreis die Förderschulen als wichtigen Teil der Schullandschaft sieht und daher auch weiter in deren Bestand investiert. „Wir wünschen uns doch alle, dass Kinder mit besonderem Förderbedarf schon möglichst früh alle Möglichkeiten der Förderung erhalten, um gleichberechtigter Teil in unserer Gesellschaft zu sein“, leitete sie die nachfolgenden Vorträge ein.

Die Anmeldezahlen an den Förderschulen im Rhein-Sieg-Kreis – vor allem an den Schulen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung – steigen trotz inklusiven Unterrichts an vielen Schulen. In der abschließenden Podiumsdiskussion ging es dann um die Zukunft der „schulischen Entwicklungshilfe“; insbesondere im Spannungsfeld von flächendeckender Inklusion – Schließung von Förderschulen – und 2-stelligen Zuwachsraten im Bereich der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung.

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis