Home Rhein-Sieg-Kreis Jahresbericht des Rhein-Sieg-Kreises
Jahresbericht des Rhein-Sieg-Kreises Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können Spaß machen! Kreis fördert MINT-Fächer
0

Jahresbericht des Rhein-Sieg-Kreises Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können Spaß machen! Kreis fördert MINT-Fächer

0

Der Rhein-Sieg-Kreis engagiert sich weiter in der MINT-Förderung. „Praxisorientiertes Lernen, interessante außerschulische Lernorte und spannende Experimente sind die besten Voraussetzungen dafür, dass Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik Spaß machen können“, sagt der Schuldezernent des Rhein-Sieg-Kreises, Thomas Wagner. „Diese Fachbereiche haben beste Zukunftsperspektiven, weil sie auf dem Arbeitsmarkt dringend benötigt werden. Deshalb hat sich der Rhein-Sieg-Kreis die MINT-Förderung auf die Fahnen geschrieben“, so Wagner weiter.

„Einige Schulen sind bereits gut im MINT-Bereich aufgestellt“, sagt der Leiter des Amtes für Schule und Bildungskoordinierung, Hans Clasen. „Viele Lehrkräfte haben inzwischen den Bedarf, sich über MINT-Konzepte und Fördermöglichkeiten auszutauschen.“ An zahlreichen Schulen gibt es bereits MINT-Koordinatorinnen und –Koordinatoren, die die Angebote bündeln und passgenaue Konzepte für ihre Schulen erarbeiten.
Die Koordination dieses Austauschs und die Weiterentwicklung von Konzepten läuft über das „zdi-Netzwerk :MINT im Rhein-Sieg-Kreis“. Ziel ist es, MINT-Förderung nachhaltig weiterzuentwickeln und eine „MINT-Kompetenzregion“ aufzubauen. So wurden im Jahr 2017 erstmalig MINT-Arbeitskreise für Lehrkräfte aller weiterführenden Schulen eingerichtet.

Seit Gründung des „zdi-Netzwerkes :MINT im Rhein-Sieg-Kreis“ im April 2017 kann der Kreis den weiterführenden Schulen im Rhein-Sieg-Kreis Maßnahmen vertiefter Berufs- und Studienorientierung in einschlägigen MINT-Berufen im Rahmen des zdi-BSO-MINT-Programms anbieten. Dabei werden die Schulen und ihre Partner (Hochschulen, Bildungsinstitutionen, Unternehmen) bei der Planung und Realisierung von Angeboten, die den Jugendlichen einen möglichst praxisnahen Einblick in MINT-Berufe ermöglichen sollen, unterstützt. So konnten 2017 rund 1.000 Schülerinnen und Schüler bei 45 Maßnahmen ihre Fähigkeiten und Interessen in verschiedensten Bereichen erkunden. Hierfür standen dem Rhein-Sieg-Kreis in 2017 Finanzmittel in Höhe von 85.000 € zur Verfügung.

Ein Beispiel für eine zdi-BSO-MINT-Maßnahme ist der „Laborführerschein Chemie“, der im Deutschen Museum Bonn angeboten wurde und wird. In einem abwechslungsreichen Programm aus Theorie und Praxis sammeln die Schülerinnen und Schüler realistische Erfahrungen in chemienahen Tätigkeits- und Berufsfeldern. Eine weitere Maßnahme ist der Kurs „Roboterbau und -steuerung“, welcher in Schulen stattfand. Hier erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Berufs- und Studienmöglichkeiten im Bereich der Informatik. Danach bauten und programmierten die Schülerinnen und Schüler eigenständig Roboter.

Die zdi-BSO-MINT-Maßnahmen sind in der landesweiten Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation.NRW“ eingebettet. Die Finanzierung der Projekte wird hälftig durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen und die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit sichergestellt. NRW-weit wurden im Jahr 2017 mehr als 5 Millionen Euro für dieses Programm eingesetzt.

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis