Home Rhein-Sieg-Kreis Digitale Lebenswelt
Digitale Lebenswelt Chance und Herausforderung für die Bildung
0

Digitale Lebenswelt Chance und Herausforderung für die Bildung

0

In rasanter Geschwindigkeit verändert die zunehmende Digitalisierung unser Leben – immer mehr Arbeitsprozesse werden digitalisiert, mehr Menschen nutzen digitale Medien. Begriffe wie Industrie 4.0, Arbeiten 4.0, „big Data“ und „digital natives“ erobern den Sprachgebrauch. Dennoch landen Achtklässlerinnen und Achtklässler aus Deutschland bei den computer- und informationsbezogenen Kompetenzen im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld.

Ca. 30 % der Schüler und Schülerinnen schneiden sogar so schlecht ab, dass sie es schwer haben werden, erfolgreich am privaten, beruflichen sowie gesellschaftlichen Leben des 21. Jahrhunderts teilzuhaben. Grund genug für den Rhein-Sieg-Kreis, die diesjährige Bildungskonferenz unter das Thema „Digitale Lebenswelt“ zu stellen.

Bereits zum 9. Mal hatten der Rhein-Sieg-Kreis und die Bezirksregierung Köln zum Bildungsgipfel eingeladen. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Kooperationspartnern und Bildungsakteuren der Region, angefangen von den kreisangehörigen Städten und Gemeinden über die Schulen, Hochschulen und Unternehmen bis hin zu Politik und Verbänden kamen diesmal im Gymnasium Zum Altenforst in Troisdorf zum interdisziplinären Austausch zusammen.

Schuldezernent Thomas Wagner eröffnete die diesjährige Bildungskonferenz: „Damit junge Menschen die ‚digitale Zukunft‘ kompetent und innovativ gestalten können, sind alle Bildungspartner gefragt, sie beim Erwerb der nötigen Kompetenzen zu unterstützen. Im Fokus steht daher heute die Frage, wie sich die Akteure in Wirtschaft, Gesellschaft, Hochschulen, Weiterbildung und Schule im Rhein-Sieg-Kreis in den kommenden Jahren zukunftsfest in der digitalen Bildung aufstellen wollen.“

Der anschließende Impulsvortrag von André Panné, digital hub Bonn, machte deutlich: Die Verwirklichung von Wirtschaft 4.0 braucht auch eine Bildung 4.0!

Im Rahmen des sog. „Digital Meetup“ warteten auf die Besucherinnen und Besucher anschließend insgesamt 27 verschiedene Messestände, Workshops und Kurzvorträge – von Medienscouts und Lego-Robotern über „Virtual Reality“ bis hin zum 3D-Druck.

Die jährliche Bildungskonferenz will Impulse setzen, Vernetzung und Zusammenarbeit fördern und ihre Chancen in den Blick nehmen sowie Projekte und Kooperationen auf den Weg bringen. Ziel der Konferenz ist es, mittels Impuls-Workshops und praxisorientierten Infopoints Ideen und Handlungsschritte aufzuzeigen, Anregungen für die weitere Arbeit zu geben und Verabredungen für nächste Schritte zu treffen.

MINT-Förderung im Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis hat die MINT-Förderung mit dem Ausbau des zdi-Netzwerkes zum bildungspolitischen Schwerpunkt gemacht, um Kindern und Jugendlichen gute Zukunftsperspektiven zu ermöglichen. Diese Zielsetzung entspricht der Auffassung der Kultusministerkonferenz (KMK), thematisiert im Strategiepapier „Bildung in der digitalen Welt“ und den Initiativen der Landesregierung NRW.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und umfasst damit Themen, die aktuell und zukünftig für beste berufliche Entwicklungschancen stehen.

Zdi steht für die Landesinitiative Zukunft durch Innovation. Das zdi-Netzwerk wird in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises kreisweit ausgebaut. Zu den verschiedenen Kooperationspartnern gehören insbesondere Akteure aus Wirtschaft, Verwaltung, Schule und Hochschule, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und die Agentur für Arbeit.

Die Koordination des Netzwerkaufbaus übernimmt das Regionale Bildungsbüro im Amt für Schule und Bildungskoordinierung des Rhein-Sieg-Kreises unter Leitung von Gabriele Paar. Weitere Informationen sind im Internet unter www.zdi-portal.de/zukunft-gestalten-im-rhein-sieg-kreis/ oder per E-Mail an zdi@rhein-sieg-kreis.de abrufbar.

Die Bildungskonferenzen im Rhein-Sieg-Kreis

Grundlage der Bildungskonferenzen ist der im Jahr 2008 abgeschlossene Kooperationsvertrag zwischen dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Land Nordrhein-Westfalen, der die Entwicklung und Weiterentwicklung eines Bildungsnetzwerkes in der Bildungsregion Rhein-Sieg-Kreis zum Ziel hat.

Themen der bisherigen Bildungskonferenzen waren:
– Bildungsvernetzung
– Übergang Kita – Grundschule
– Entwicklung von Nachhaltigkeit auf lokaler Ebene
– Inklusion
– Übergang Schule – Beruf
– Qualitätsentwicklung Ganztag
– Kein Abschluss ohne Anschluss
– „Ich will die Welt verstehen!“ – MINT-Potenziale entdecken und entwickeln

Weitere Informationen zum Bildungsnetzwerk und zur Bildungskonferenz gibt es unter www.rhein-sieg-kreis.de und www.regionale.bildungsnetzwerke.nrw.de.

Quelle: Stadt Siegburg