Home Rhein-Sieg-Kreis Deutlicher 78:40-Erfolg bei den Hannover United 2
Deutlicher 78:40-Erfolg bei den Hannover United 2 Oliver Hoffmanns Sahnetag
0

Deutlicher 78:40-Erfolg bei den Hannover United 2 Oliver Hoffmanns Sahnetag

0

Der ASV Bonn hat sein Gastspiel bei der Zweitvertretung der Hannover United souverän hinter sich gebracht und die Partie auch in der Höhe verdient mit 78:40 gewonnen.

Auch wenn der Tabellenführer der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord als homogenes Team aufspielte, erwischte ein Bonner Spieler einen Sahnetag. 38 Punkte, darunter zwei Dreier, standen am Ende des Spiels auf dem persönlichen Erfolgskonto von ASV-Center Oliver Hoffmann.

Von Beginn an zeigten die Gäste vom Rhein eine konzentrierte Vorstellung und ließen den Gastgeber nicht zum Zuge kommen. Da spielte es auch keine große Rolle, dass die Wechseloptionen auf Bonner Seite an diesem Sonntagmittag eingeschränkt waren. Während Hannover trotz des Fehlens von Youngster Alexander Budde mit zwölf Spielerinnen und Spielern aufs Parkett fuhr, fehlten beim ASV Sven Fischer und Falk Osterhammel, so dass das von Thomas Becker trainierte Team dank Markus Schulz mit gerade sieben Akteuren aufspielen konnte.

Insbesondere Heiko Müllers, mit 23,2 Punkten pro Spiel der United-Topscorer in dieser Saison, konnte sich nicht wie gewohnt entfalten und blieb mit 14 Punkten deutlich unter seinen Möglichkeiten. Zu effizient agierten Bonns Marcel Gerber und seine Mitstreiter in der Verteidigung. Gerade einmal 13 Punkte gelangen den Hannover United bis zur Halbzeitpause, 34 Zähler verbuchte der ASV Bonn nach 20 Minuten bereits auf seinem Korbkonto.

Während die Niedersachsen in der zweiten Spielhälfte etwas besser ins Spiel kamen, ließ sich der ASV nicht beirren und spulte sein Pensum bis zum Schlusspfiff souverän herab. Auch an der Freiwurflinie blieben die Bonner an diesem Tag nervenstark, 12 von 17 Versuchen trafen, starke 70 Prozent von der Linie. Am Ende stand der siebte Sieg im siebten Spiel in der laufenden Saison zu Buche.

Thomas Becker sagte nach dem Spiel: „Wir haben heute das umgesetzt, was am letzten Wochenende gegen Essen gefehlt hat. Wir haben den Gegner nicht unterschätzt und uns an unseren Plan gehalten, Heiko Müllers zu kontrollieren, ohne den anderen United-Spielern zu viele Freiheiten zu lassen. Zudem konnten sich alle Spieler in die Scorerlisten eintragen, jeder hat Verantwortung übernommen und damit entscheidend zum heutigen Erfolg als Team beigetragen. Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit, um uns auf das nächste schwierige Spiel gegen die BG Baskets Hamburg 2 vorzubereiten.“

Für den ASV Bonn spielten und punkteten gegen Hannover:

Marc Hermanns (4 Punkte), Marcel Gerber (6), Markus Schulz (1), Miriam Palm (3), Oliver Hoffmann (38, 2 Dreier), Thomas Becker (16), Tim Kremer (10)

Quelle: ASV Bonn