Home Rhein-Sieg-Kreis BARMER Charity Tour 2017
BARMER Charity Tour 2017 Quelle: Radtreff Campus Bonn e.V.
0

BARMER Charity Tour 2017 Quelle: Radtreff Campus Bonn e.V.

0

BARMER Charity Tour zugunsten der DKMS

18.000 EUR für einen guten Zweck

Bonn-Wetzlar-Bonn: 320 km – Mehr als 60 RadfahrerInnen

Bonn, den 01. September 2017. Der Radtreff Campus Bonn e.V. (RCB) organisiert zum siebten Mal eine Fahrradtour für den guten Zweck. In zwei Tagen (16. und 17. September 2017) wird die Strecke von Bonn nach Wetzlar und zurück nach Bonn geradelt. Am Sonntag, den 17. September, wird das Team gegen 16:30 Uhr auf dem Friedensplatz in Bonn erwartet. Startgebühren und Spenden fließen wie in den vergangenen Jahren direkt an die DKMS – ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

Dietmar Welslau, Personalmanager der Deutschen Telekom AG, steht auch in diesem Jahr wieder als Schirmherr der Tour parat. „Die DKMS rettet täglich Leben und es lohnt sich, immer wieder auf diese Institution aufmerksam zu machen“, erklärt er.

Am Sonntagnachmittag endet die BARMER Charity Tour auf dem Friedensplatz in Bonn. Dort werden die RadfahrerInnen vom Bürgermeister der Stadt Bonn, Reinhard Limbach, Schirmherr Dietmar Welslau, Personalmanager der Deutschen Telekom AG, Landrat Sebastian Schuster und Marco Henn, Hauptgeschäftsführer der BARMER, empfangen.

„Der RCB kann mit dieser Aktion die Patenschaften für 450 Spender übernehmen“, so Helmut Thillmann (1. Vorsitzender RCB und Organisationsleiter der Tour), der auf dem Bonner Friedensplatz einen Scheck über mindestens 18.000 Euro an die DKMS übergeben wird.

 

In diesem Jahr ist die BARMER Hauptpartner der Tour. „Die Suche nach einem passenden Spender ist für Patienten schwierig und oft ein Wettlauf um Leben und Tod. Nur wenn die Gewebemerkmale nahezu vollständig passen, hat eine Knochenmark- oder Blutstammzellspende Erfolg. Etwa 70 Prozent aller Betroffenen sind auf Spender außerhalb der Verwandtschaft angewiesen. Die BARMER unterstützt die Charity-Tour, damit sich möglichst viele Menschen gegen Leukämie engagieren und als Spender erfassen lassen“, sagt Marco Henn, Hauptgeschäftsführer der BARMER.

 

Von diesem Einsatz ist DKMS-Geschäftsführerin Sandra Bothur begeistert:

„Es geht der DKMS darum, jedem Blutkrebspatienten eine zweite

Lebenschance zu ermöglichen. Dabei ist die BARMER ein langjähriger

Wegbegleiter. Es ist enorm, was die Radfahrer hier leisten und wie sie unsere

Arbeit damit unterstützen.“

  

Über die BARMER

Kaum etwas ist den Menschen so wichtig wie ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden. Einen zuverlässigen Partner in Sachen Gesundheit finden ca. 9,4 Millionen Versicherte bei der BARMER. Viele von ihnen vertrauen der Krankenkasse seit Beginn ihres Berufslebens und oft seit Generationen. Die Kranken- und Pflegeversicherung der BARMER stellt sicher, dass alle Menschen – unabhängig von ihrer finanziellen Situation – auf einem hohen medizinischen Niveau behandelt und pflegerisch versorgt werden können. Der Leistungskatalog der BARMER sieht mehr vor, als der Gesetzgeber von gesetzlichen Krankenkassen fordert. Getreu ihrer Maxime ‚Gesundheit weiter gedacht’ gehören zum Angebot der BARMER ein hohes Serviceniveau, innovative Gesundheitsangebote, zahlreiche Apps und Online-Services, Betriebliches Gesundheitsmanagement, zertifizierte Präventionskurse oder zuverlässige Früherkennungskonzepte. Bundesweit stehen den Versicherten 400 Geschäftsstellen mit durchgängigen, langen Öffnungszeiten zur Verfügung. Telefonisch sind die Kundenberater der Kasse rund um die Uhr erreichbar – auch per Video-Telefonie.

 

Über die DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Sie wurde vor 26 Jahren in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet, dessen Ehefrau an den Folgen einer Leukämieerkrankung verstarb.

Heute ist die DKMS-Familie außer in Deutschland auch in den USA, in Polen, Spanien und in UK aktiv. Gemeinsam haben sie mehr als 7,3 Millionen Lebensspender registriert und die DKMS zu einer weltweit bedeutenden Organisation im Kampf gegen Blutkrebs gemacht. Über 600 DKMS-Mitarbeiter aus mehr als 20 Nationen setzen sich täglich dafür ein, jedem Blutkrebspatienten eine zweite Lebenschance zu ermöglichen.

Weitere Informationen zur DKMS und zur Registrierung als Stammzellspender finden Sie auf: www.dkms.de

 

Über den RCB 

Weitere Informationen über den Radtreff Campus Bonn e.V. und die Charity-Tour finden sie unter http://radtreffcampus.de und http://radtreffcampus.de/?page_id=2912.

 

Foto- und Medientermin:

Bonn, Friedensplatz
Ankunft der RadlerInnen, 17. September, ca. 16:40 – 17:10 Uhr