Home Rhein-Sieg-Kreis Anhaltendes Engagement
Anhaltendes Engagement Fachforum für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit
0

Anhaltendes Engagement Fachforum für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit

0

Nach wie vor gibt es im Rhein-Sieg-Kreis ein großes Interesse an ehrenamtlicher Arbeit in der Flüchtlingshilfe. Das „Fachforum Ehrenamt“ am 10. Juli 2017 im Kreishaus in Siegburg war ein voller Erfolg.
Mehr als 100 Interessierte und rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Initiativen, Vereine und Organisationen vom Markt der Möglichkeiten nahmen am Fachforum teil.

Kreisdirektorin Annerose Heinze hob bei der Veranstaltung die große Bedeutung der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit hervor. „Auf dem Höhepunkt der Zuwanderungsbewegung konnte der Kreis nur gemeinsam mit allen Kommunen und vielen tausend ehrenamtlich Aktiven die Situation bewältigen“, so Annerose Heinze. „Dieses Engagement hat der Region in der äußerst schwierigen Zeit ein menschliches Gesicht gegeben. Der Anteil des Ehrenamtes bei der gesellschaftlichen Eingliederung kann nicht hoch genug geschätzt werden“, so die Kreisdirektorin.

Das „Fachforum Ehrenamt“ bot neben Fachvorträgen und Workshops auch Anregungen und Lösungsansätze zu Fragen und Hindernissen, die sich in der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit ergeben können. Dabei ging es um Themen wie „Wege in Ausbildung und Arbeit“ oder „Vom Sozialamt zum Jobcenter“. „Gerade der Austausch und Kontakt mit dem Jobcenter wurde von den Teilnehmenden sehr intensiv genutzt“, so die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums des Rhein-Sieg-Kreises, Antje Dinstühler.

Beim „Markt der Möglichkeiten“ stellten sich Fachbereiche der Kreisverwaltung, wie der Schulpsychologische Dienst, vor. Gleichzeitig informierten weitere Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände aus dem Kreisgebiet, aber auch die Präventions- und Hilfsinitiative „180° Wende“ oder das Jobcenter über ihre Arbeit und ihre Angebote zur Flüchtlingsarbeit.

Veranstaltet wurde das Forum vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises in Kooperation mit den regionalen Wohlfahrtsverbänden der „Arbeiterwohlfahrt“, „Caritas“, „Diakonie“ und der „Kurdischen Gemeinschaft“.
Aktuell sind dem Rhein-Sieg-Kreis rund 6.500 Menschen zugewiesen.

 

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis