Home Rhein-Sieg-Kreis Alfter-Impekoven im aktuellen Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises
Alfter-Impekoven im aktuellen Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises Quelle: Rhein-Sieg-Kreis
0

Alfter-Impekoven im aktuellen Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises Quelle: Rhein-Sieg-Kreis

0

Alfter-Impekoven ist eine kleine Ortschaft im Westteil des Rhein-Sieg-Kreises. Ein beliebter Wohnort aus vielerlei Gründen: ländlich gelegen, klimatisch gegenüber dem Rheintal begünstigt und trotzdem in der Nähe zu Bonn.

Johannes Wilde stellt Impekoven in den Blickpunkt seines Beitrags „Dorf und Kirche im Wandel“ im aktuellen Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises. Auf ihre Kirche blicken die Impekovener mit viel Stolz. Es handelt sich um ein wahres Einzelstück – einzigartig im Vorgebirge: Denn der Architekt der in den 1960er-Jahren errichteten Pfarrkirche St. Mariä Heimsuchung ist Professor Gottfried Böhm aus Köln. Der renommierte Architekt überzeugte mit seinem Entwurf eines Gotteshauses im Geist der Zeit die Verantwortlichen und die Gemeindemitglieder.

Das Herzstück der Ortschaft sollte etwas Besonderes sein: Ein Gebäude, dass Gemeinschaft symbolisiert und zugleich Treffpunkt für die Gemeinschaft ist. Großzügige Spenden auch aus der Gemeinde und ein außergewöhnliches Engagement machten den Bau der Pfarrkirche schließlich möglich. Der Neubau ist Teil einer Entwicklung, die eng mit der Festlegung der heutigen Bundesstadt Bonn als vorläufige Hauptstadt zu tun hat. In seinem Artikel zum aktuellen Jahrbuch bietet Johannes Wilde interessante Einblicke und beschreibt Zusammenhänge.

Es ist in der Edition Blattwelt von Reinhard Zado erschienen und für 13,50 Euro im Buchhandel erhältlich. Details zum Inhalt sind unter www.rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch abrufbar.

Nach dem Jahrbuch ist vor dem Jahrbuch … – Das Jahrbuch 2019

Die 2019er-Ausgabe des Jahrbuches wird sich dem Thema „50 Jahre kommunale Neuordnung“ und damit auch dem 50-jährigen Bestehen des Rhein-Sieg-Kreises und seiner Städte und Gemeinden in ihrer heutigen Form widmen. Dabei soll sich der Scheinwerfer nicht nur auf die 1969 geschaffene Struktur fokussieren, sondern die Entwicklung der Nachkriegszeit ebenso nachzeichnen wie die jüngere Geschichte mit ihren prominenten bundesrepublikanischen Entscheidungen.

Das Kultur- und Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises freut sich unter der Rufnummer 02241/13-3365 oder per E-Mail an jahrbuch@rhein-sieg-kreis.de über Vorschläge für die neue Ausgabe.