Home Siegburg 66 Jahre Husaren Grün-Weiss
66 Jahre Husaren Grün-Weiss Jubiläumssitzung mit eigenem Prinzenpaar und großem Publikum
0

66 Jahre Husaren Grün-Weiss Jubiläumssitzung mit eigenem Prinzenpaar und großem Publikum

0

„66 Jahre alt und jung – Der treue Husar bleibt immer in Schwung – Knackig, rockig, up to date – Der treue Husar weiss immer was geht“ lautet das Sessionsmotto der Husaren Grün-Weiß Siegburg. Und getreu diesem Motto boten die Husaren eine bunte Mischung karnevalistischer Highlights auf ihrer diesjährigen Jubiläumssitzung. Zusammen mit dem aus eigenen Reihen gestellten Siegburger Prinzenpaar, wurde erstmalig die Rhein-Sieg-Halle in einen grün-weißen Hexenkessel verwandelt.

„Geburtstage muss man feiern, wie sie kommen. Und wenn die Husaren dann auch noch das Siegburger Prinzenpaar stellen dürfen, so ist das für uns gleich ein doppelter Grund zu feiern!“ – so Präsident Karl-Heinz Boss. Und triumphal gefeiert wurde natürlich das Siegburger Prinzenpaar, Prinz Michael I und Siegburgia Dani (Eheleute Hennecken), bei ihrem Einmarsch in die stimmungsvoll in grün und weiß getauchte Rhein-Sieg-Halle. Zusammen mit ihrem Gefolge, den „Crazy Geckos“, genossen sie sichtlich den Empfang durch die über 500 Jecken, unter denen sich natürlich auch viele Mitglieder der Husarenfamilie befanden.

Seine Vergangenheit konnte Prinz Michael, in persona gleichzeitig auch 1. Vorsitzender der Husaren, auf der Bühne jedenfalls nicht leugnen. Zu lange hatte er gemeinsam mit dem Präsidenten, Karl-Heinz Boss, selbst die Prunksitzung geleitet. In alter Gewohnheit übernahm er nicht nur gemeinsam mit Siegburgia und Gefolge die Bühne, sondern gleichzeitig auch direkt die Moderation des eigenen Auftritts.

Nachdem Präsident Karl-Heinz Boss das Mikrofon zurückerobert hatte, konnte er, gemeinsam mit seinem Sohn und Musikzugleiter Benedikt Boss, den Jecken ein Feuerwerk an karnevalistischen Highlights in der Rhein-Sieg-Halle präsentieren. Mit Lupo, Wolfgang Trepper, den Blömcher, Big Maggas, Peter Raddatz und Linus konnten wieder Spitzenkräfte aus Köln und Umgebung gewonnen werden, die für eine raderdolle Stimmung, viele Lacher und eine heiße Party im „Gürzenich von Siegburg“ sorgten.

Kurz vor Mitternacht folgte dann der traditionelle Höhepunkt der Sitzung: Der Elferrat wich dem Prinzengefolge und die Husarenfamilie durfte ihre diesjährige „Husarenshow“ präsentieren. Mit über 20 Minuten Tanz und Show am Stück, ist die Bühnenshow auch weit über die Grenzen von Köln und Bonn hinweg einmalig in ihrer Form. Das honorierten auch die Jecken im Publikum und ließen Tanzcorps, Musikzug und Gefolge erst nach mehreren Zugaben von der Bühne und damit auch eine begeisternde Prunksitzung Schließen.

Quelle: Stadt Siegburg